Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Shutterstock
10.09.2021 Jan Paul Fóri

Novavax: Japan kauft Millionen Impfdosen – darum schmiert die Aktie trotzdem ab

-%
NOVAVAX INC. REGISTERED SHARES DL -,01

Novavax hat am Freitag spannende Neuigkeiten verkündet. Laut einer Unternehmensmitteilung tütete die Takeda Pharmaceutical Company Limited, ein Vertriebspartner für den Novavax-Impfstoff mit Sitz in Japan, einen Deal mit der dortigen Regierung über die Lieferung von 150 Millionen Impfdosen ein. Allerdings sorgt ein Detail der Vereinbarung für Unmut bei den Anlegern. 

Wie Novavax bekannt gab, folgt der Deal auf die einen kürzlichen Bericht des japanischen Gesundheitsminsteriums über seine laufenden Ambitionen, genügend Covid-19-Impfstoff für die Bevölkerung zu beschaffen.

"Diese Vereinbarung zeigt das Vertrauen in und die anhaltende weltweite Nachfrage nach NVX-CoV2373 als eine wichtige zusätzliche Option zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie."

Novavax-Ceo Stanley C. Erck Novavax

Der Haken: Laut der Pressemitteilung wird der Vertrieb des Novavax-Impfstoffs in Japan durch den Vertriebspartner Takeda aller Voraussicht nach erst Anfang 2022 starten. Zuvor hatte Novoavax seine Pläne für eine US-Zulassung des Impfstoffs bereits im August vom dritten ins vierte Quartal 2020 verschoben und plant derzeit den Antrag in den nächsten Monaten bei der zuständigen US-Behörde einzureichen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.  

Novavax (WKN: A2PKMZ)

An der Nasdaq gab die Novavax-Aktie am Freitag zeitweise um 4,8 Prozent auf 246,16 Dollar nach. Damit nähren sich die Papiere nun wieder der psychologisch wichtigen Marke von 225 Dollar. Fällt der Kurs darunter, gilt es, die 50-Tage-Linie bei 217,86 Dollar zu verteidigen. 

Die Marktteilnehmer warten bereits sehnsüchtig auf die Zulassung des Impfstoffs in den USA. Dass der Impfstoff erst 2022 in Japan vertrieben werden soll, könnte ein Hinweis darauf sein, dass die US-Zulassung ebenfalls erst gegen Ende des vierten Quartals erfolgen könnte. Insofern ist die Reaktion der Anleger wenig überraschend. Aus Sicht des AKTIONÄR sollten Anleger, denen ein Direktinvestment in Novavax zu risikoreich ist, lieber auf den Impfstoff-Aktien-Index setzen. Zur Produktauswahl gelangen Sie hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Novavax.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
NOVAVAX INC. REGISTERED SHARES DL -,01 A2PKMZ
US6700024010
- €