Investieren wie Peter Lynch - So geht's
17.11.2020 Marion Schlegel

Impfstoff-Wettrennen zwischen Moderna und BioNTech: Das sagt der Ex-Chef der US-Arzneimittelbehörde

-%
MODERNA

Die Hoffnungen nach den positiven Studienresultaten von BioNTech und Moderna steigen, dass schon bald ein oder sogar mehrere Corona-Impfstoffe eine Zulassung erlangen könnten. Dr. Scott Gottlieb, ehemaliger Chef der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA und derzeitiges Aufsichtsratsmitglied von Pfizer, erklärte am Montag gegenüber CNBC, dass die verheerende Coronavirus-Pandemie nach den vielversprechenden Entwicklungen rund um den Covid-19-Impfstoff von Moderna im nächsten Jahr "effektiv" beendet werden könnte.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Das in Massachusetts ansässige Biotech-Unternehmen Moderna gab am Montag bekannt, dass sein Impfstoff zu 94,5 Prozent Covid-19 wirksam vorbeugt. Die Nachricht kommt eine Woche, nachdem Pfizer und sein deutscher Partner BioNTech verkündeten, dass eine Zwischenanalyse ergeben habe, dass ihr Impfstoff zu mehr als 90 Prozent Covid-19 wirksam verhindert.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

"Wenn sich diese Daten bestätigen und die vollständigen Daten veröffentlicht werden, haben wir möglicherweise zwei hochwirksame Impfstoffe gegen Covid", sagte Gottlieb in der Sendung "Squawk Box".

„Sobald wir diese Impfstoffe im Jahr 2021 in ausreichender Qualität erhalten, könnte die Kombination aus zwei Entwicklungen die Pandemie beenden: zum einen, dass ein Großteil der Bevölkerung bereits Covid hatte, zum anderen, dass wir die Bevölkerung mit einem hochwirksamen Impfstoff impfen werden“, fügte Gottlieb hinzu. Er weist aber auch daraufhin, dass man noch die vollständigen Ergebnisse umfassend betrachten muss.

Nach der Rallye zuletzt haben sich am heutigen Dienstag die Aktien beider Hoffnungsträger auf Korrekturfahrt begeben. Kurz vor dem US-Handelsende notiert die Aktie von Moderna gut fünf Prozent im Minus bei 92,70 Dollar, die Aktie von BioNTech knapp fünf Prozent bei 86,96 Dollar. DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich, Anleger können versuchen in der aktuellen Korrekturphase noch einmal günstiger zum Zuge zu kommen. Beide Werte bleiben aber ganz klar spekulativ.

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7