Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Novartis
06.11.2020 Marion Schlegel

Dividenden-Perle Novartis verfehlt Ziele bei Corona Studie – was nun?

-%
Novartis

Novartis hat einen Rückschlag in seinen Corona-Bemühungen verzeichnet. Wie der Konzern am Freitag mitteilte, wurden in der Can-Covid-Studie die gesteckten Ziele nicht erreicht. In der Studie sollte die Wirksamkeit und Sicherheit des Mittels Canakinumab bei hospitalisierten Patienten getestet werden, die eine Covid-19-bedingte Lungenentzündung haben und unerwünschte Reaktionen auf Arzneimittel gezeigt haben.

Eine erste Analyse der Daten habe gezeigt, dass die Behandlung mit Canakinumab plus Standardtherapie (SoC) im Vergleich zu Placebo plus SoC bis zum Tag 29 keine signifikant höhere Überlebenschance für diese Patienten zeigte. Auch das Ziel, die Covid-19-bedingte Todesrate während der vierwöchigen Periode nach der Behandlung zu senken, wurde nicht erreicht.

Die Aktie von Novartis zeigt auf die Meldung allerdings kaum eine Reaktion. Am Ende ging das Papier mit einem Minus von 0,2 Prozent auf 76,38 Schweizer Franken aus dem Handel. Die Aktie hatte aber auch bereits in den Wochen zuvor bereits deutlich korrigiert. Immer mehr Analysten sehen hier eine Kaufchance.

Die Schweizer Großbank UBS beispielsweise hat die Einstufung für Novartis in dieser Woche auf "Buy" mit einem Kursziel von 98 Franken bestätigt. Die Perspektive, was die Kurstreiber bei dem Pharmakonzern für das erste Halbjahr 2021 betreffe, sei besser als es auf den ersten Blick erscheine, schrieb Analystin Laura Sutcliffe in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Produktpipeline der Schweizer werde am Markt unterschätzt.

Auch DER AKTIONÄR ist langfristig vom Potenzial von Novartis überzeugt. Positiv ist aus charttechnischer Sicht zu werten, dass die Marke von 75 Schweizer Franken zuletzt zurückerobert werden konnte. Zudem wurde in der jüngsten Korrektur kein neues Jahrestief markiert. Ein starkes positives Signal würde aber erst der Sprung über die 200-Tage-Linie bringen. Stark weiterhin ist die Dividendenrendite, über die sich Anleger freuen können: Sie beträgt derzeit 3,8 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)