Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
30.08.2020 Michel Doepke

Dividenden-Garant Novartis: Das klingt richtig gut

-%
Novartis

Der Schweizer Pharma-Konzern scheut sich nicht vor milliardenschweren Zukäufen. Im November 2019 hat Novartis die Übernahme von The Medicines Company für 9,7 Milliarden Dollar angekündigt. Nun konnte das inzwischen erfolgreich übernommene Unternehmen vielversprechende Daten vorlegen – vom großen Hoffnungsträger Inclisiran.

Novartis hat positive Studiendaten zum Cholesterinsenker Inclisiran und zum Produktkandidaten LNP023 publiziert. So habe eine Analyse der Daten aus den Phase-III-Studien Orion-10 und -11 gezeigt, dass Inclisiran das sogenannte Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C) reduziert habe, teilte der Pharmakonzern am Sonntag mit. Bei 99 Prozent der behandelten Patienten sei der Gehalt um mehr als 30 Prozent verringert worden.

Auf Kongress vorgestellt

Die Daten seien am ESC-Kongress 2020, dem jährlichen Treffen der European Society of Cardiology, präsentiert worden, heißt es weiter. Inclisiran wird derzeit von der US-Behörde FDA und der europäischen EMA für eine Zulassung zur Behandlung der primären Hyperlipidämie geprüft.

Weiter legte der Pharmakonzern Daten zu einer Phase-II-Studie zu LNP023 als Zusatztherapie zum Medikament Eculizumab zur Behandlung der Blutkrankheit PNH vor. Den Angaben zufolge verfügt LNP023 über den "Orphan-Drug-Status" der FDA und der EMA, der einen beschleunigten Zulassungsprozess ermöglicht.

Trotz des positiven Newsflows in den letzten Wochen mag die Novartis-Aktie nach dem Corona-Crash einfach nicht in Schwung kommen. Dennoch: Langfristig zählt der Wert zu den aussichtsreichsten Pharma-Playern. Nicht zu verachten ist die derzeitige Dividendenrendite von rund 3,8 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Exklusive Inhalte und drei Neuempfehlungen: Sichern Sie sich jetzt den neuen Aktienreport "Deutsche Biotechs – das große Special".