Profitieren Sie von Korrekturen
03.02.2021 Marion Schlegel

CureVac: Neuer Deal – Aktie gibt schon wieder Gas

-%
CUREVAC

Bei der Aktie des Tübinger Impfstoff-Entwicklers CureVac geht es auch am heutigen Mittwoch weiter nach oben. Das Papier profitiert dabei von der Meldung, dass CureVac gemeinsam mit dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline weitere mRNA-Impfstoffe entwickeln will, die vor mutierten Varianten des Coronavirus schützen.

CUREVAC (WKN: A2P71U)

„Diese neue Kooperation baut auf unseren bestehenden Verbindungen mit CureVac auf", sagte GlaxoSmithKline (GSK)-Chefin Emma Walmsley laut einer Mitteilung von Mittwoch. "Sie steht dafür, dass wir unsere wissenschaftliche Expertise in mRNA und der Impfstoffentwicklung vereinen, um die Entwicklung von neuen Covid-19-Impfstoffen zu beschleunigen."

Achtung - limitierter Einstieg! Anmeldung nur noch bis 4. Februar 2021, 15 Uhr möglich!

Außerdem will der britische Konzern noch in diesem Jahr 100 Millionen Dosen des ersten CureVac-Impfstoffs CVnCoV herstellen, der sich aktuell in klinischen Tests der Phase-2b/3 befindet und in den nächsten Monaten zugelassen werden könnte.

Um einen breiteren Schutz gegen mehrere Corona-Varianten zu bieten und gegebenenfalls auch für künftige vorzusorgen, wollen CureVac und GSK auf Basis des ersten Vakzins weitere Impfstoffkandidaten entwickeln. Der britische Pharmakonzern leistete im Rahmen der Kooperation eine Vorauszahlung von 75 Millionen Euro – und weitere 75 Millionen Euro, die von bestimmten Meilensteinen abhängen.

Auch Wacker Chemie ist einer der Hersteller des Impfstoffs von CureVac. Wie das Unternehmen mitteilte, plant man pro Jahr in Amsterdam mehr als 100 Millionen Dosen des CureVac-Impfstoffs herzustellen, mit Erweiterungsoption.

Bei CureVac hat sich DER AKTIONÄR in Ausgabe 03/2021 mit einem Abstauberlimit bei 74,00 Euro auf die Lauer gelegt. Dieses wurde vergangene Woche ausgelöst. DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich – Anleger lassen die Gewinne laufen.

Wollen Sie Handlungsempfehlungen des AKTIONÄR bei Biotechaktien als erster erfahren und sich damit die Chance auf kräftige Kursgewinne sichern? Dann melden Sie sich hier beim neuen BioTechReport an. Die Anmeldung ist allerdings limitiert: Nur bis Donnerstag, 4. Februar 2021, 15 Uhr ist eine Anmeldung noch möglich. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich gleich hier an!

(Mit Material von dpa-AFX)