Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
22.11.2021 Jan Paul Fóri

BioNTech: Frisches Kaufsignal dank Booster-Impfungen

-%
BioNTech

Um die vierte Corona-Welle zu brechen, setzen zahlreiche Länder inzwischen auf Booster-Impfungen. Dabei werden die Drittimpfungen mittlerweile sowohl in Europa als auch in den USA für die breite Bevölkerung ab 18 Jahren empfohlen. An der Börse sorgt dies zum Wochenauftakt für neue Kursfantasie bei der BioNTech-Aktie. 

Wie DER AKTIONÄR berichtete, gelten die mRNA-Impfstoffe von den Partnern BioNTech/Pfizer sowie Moderna weiter als wichtigste Säulen der Kampagne. Um diese zu beschleunigen, wird in der Politik auch der Ruf nach einer allgemeinen Impfpflicht lauter. In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) gemeinsam mit Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU): "Eine Impfpflicht ist kein Verstoß gegen die Freiheitsrechte. Vielmehr ist sie die Voraussetzung dafür, dass wir unsere Freiheit zurückgewinnen."

Zudem gab BioNTech in der Vorwoche wichtige Fortschritte bei seiner Onkologie-Pipeline bekannt. Konkret hat die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA dem Krebs-Immuntherapiekandidaten BNT111 den Fast-Track-Status erteilt. Die Krebsimmuntherapie befindet sich in der klinischen Entwicklung zur möglichen Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Melanom.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Die BioNTech-Aktie quittierte die gute Nachrichtenlage mit einem Kursfeuerwerk: Zum Wochenauftakt kletterten die Papiere zeitweise um rund elf Prozent. Dabei eroberte die BioNTech-Aktie die 100-Tage-Linie bei 298,07 Dollar zurück und generierte ein frisches Kaufsignal. Aus charttechnischer Sicht ist den Papiere des Mainzer Biotechunternehmens damit der Ausbruch geglückt. 

Dank Booster-Impfungen für die breite Masse und dem Fast-Track-Status für den Krebs-Immuntherapiekandidaten BNT111 bleibt die BioNTech-Aktie weiter aussichtsreich. Anleger bleiben bei dem Papier an Bord.

Mit Material von dpa-AFX.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot und im Hebel-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1