Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
30.11.2020 Maximilian Völkl

Nordex: Kursziel rauf, aber…

-%
Nordex

Erneuerbare Energien sind zu Wochenbeginn an der Börse wieder gefragt. Auf breiter Front legen die Aktien deutlich zu, auch die Nordex-Aktie zählt zu den Gewinnern. Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für den Turbinenbauer massiv nach oben geschraubt. In Euphorie sollten Anleger deshalb aber nicht verfallen.

Analyst Douglas Lindahl zeigt sich zwar positiv von den Nordex-Zielen für 2022 überrascht. Das Kursziel hob er deshalb von 11 auf 19 Euro an. Dennoch lautet seine Einstufung weiterhin lediglich „Hold“. Nach der starken Rallye der vergangenen Wochen sieht er auf dem aktuellen Niveau also kein Steigerungspotenzial mehr.

Optimistischer ist der Analyst für den großen Wettbewerber Vestas. So hat Lindahl den Weltmarktführer aus Dänemark nach dem Rekordhoch am Montag zum Kauf empfohlen. Beim dritten großen börsennotierten Player Siemens Gamesa hat er ebenfalls das Kursziel deutlich auf 29,00 Euro angehoben, die Einstufung lautet nach der Rallye aber wie bei Nordex „Hold“.

Nordex (WKN: A0D655)

Am Markt wird der Windbranche inzwischen eine höhere Bewertung zugestanden. Das spiegelt sich auch in den Kurszielen der Analysten wider. Bei Nordex kommt es nun darauf an, dass der Konzern den anvisierten Turnaround schafft. Gelingt der Sprung in die schwarzen Zahlen, ist aufgrund der Bewertung im Vergleich zu Vestas noch deutlich mehr drin. Spekulative Anleger bleiben deshalb an Bord. Wer es konservativer mag, greift bei Vestas zu.