10.10.2019 Maximilian Völkl

Nordex-Aktie zieht weiter an – jetzt Ruhe bewahren!

-%
Nordex
Trendthema

Das Übernahmeangebot des spanischen Ankeraktionärs Acciona für Nordex bestimmt weiter die Schlagzeilen. Die Aktie ist dank der neuen Fantasie wieder über die 11-Euro-Marke geklettert. Dabei beläuft sich das Angebot lediglich auf 10,32 Euro. Die Gründe dafür sind klar, auch die Experten haben das nun bestätigt.

DER AKTIONÄR hat bereits darauf hingewiesen, dass es sich bei der Offerte von Acciona lediglich um ein Pflichtangebot handelt, welches abgegeben werden muss, wenn die eigene Beteiligung die 30-Prozent-Schwelle überschreitet. Ernsthaftes Interesse an einer Komplettübernahme scheint auch nach der Kapitalerhöhung nicht zu bestehen.

HSBC-Analyst Sean McLoughlin erklärte nun ebenfalls, dass er skeptisch bleibe, ob Acciona Nordex tatsächlich kaufen werden. Kapitalerhöhung und Übernahmeangebot würden deshalb nichts an seiner Bewertung ändern – er sieht den fairen Wert bei 10,20 Euro. Deutlich optimistischer zeigt sich Oddo-Experte Anis Zgaya mit einem Kursziel von 14 Euro. Er erinnerte ebenfalls daran, dass Acciona automatisch ein Angebot machen musste.

Nordex (WKN: A0D655)

DER AKTIONÄR rechnet nicht mit einer Übernahme, wertet die Kapitalerhöhung aber positiv. Anleger sollten deshalb Ruhe bewahren und die Offerte entsprechend nicht annehmen. Doch der Windboom hält an und mit einer gestärkten Bilanz hat Nordex nun mehr Optionen, um die vollen Auftragsbücher in profitable Umsätze umwandeln zu können. Für Mutige!