Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
24.01.2022 Markus Bußler

Lithium-Aktien: Run auf das weiße Öl

-%
Standard Lithium

Die Nachfrage nach Lithium wird in den kommenden Jahren stetig steigen. Doch die Lithium-Aktien korrigieren aktuell. Eine Chance für mutige Anleger.

Die Zahlen sind eine Bedrohung. Eine Bedrohung für die Elektromobilität, eine Bedrohung für den Wandel hin zu einer grüneren Gesellschaft. Je nachdem, welcher Prognose man glauben mag, wird sich die Lithiumnachfrage bis zum Jahr 2030 verachtfachen oder sogar verzehnfachen. Das weiße Metall ist vor allem bei der Stromspeicherung unerlässlich. Die Preise für Lithiumkarbonat gehen mittlerweile durch die Decke. Ein riesiges Defizit droht.

Das Szenario eines riesigen Defizits wird noch einmal wahrscheinlicher, da große neue Projekte vor allem in Europa immer wieder auf Widerstand von Naturschützern stoßen. Dies musste beispielsweise Rio Tinto jüngst in Serbien erfahren. Das riesige Jadar-Lithiumprojekt sollte eigentlich 2026 in Produktion gehen. Doch die Proteste von Umweltschützern zeigen Wirkung. Nun plant Rio Tinto Verzögerungen bei der Inbetriebnahme von mindestens einem Jahr ein. Ob das 2,4-Milliarden-­Dollar-Projekt überhaupt verwirklicht wird, steht in den Sternen.

Das alles spricht für weiter steigende Preise und für Gewinnsteigerungen bei den Lithiumproduzenten. Doch das Gros der Aktien korrigiert aktuell noch die starke Rally der ersten Jahreshälfte 2021. Für antizyklische Anleger ist das eine Chance.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.