15 Leser-Favoriten im großen Check
Foto: Marcus Prell, Marcus Prell, Continental
17.11.2021 Thomas Bergmann

Hammermeldung bei Continental: Finanzvorstand muss SOFORT gehen!

-%
Continental

Der Autozulieferer Continental trennt sich mit sofortiger Wirkung von seinem Finanzvorstand Wolfgang Schäfer. Vorstandsvorsitzender Nikolai Setzer werde zunächst die Ressorts von Schäfer innerhalb des Vorstands übernehmen, teilte das Unternehmen am Mittwoch kurz vor 18:00 Uhr nach einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung in Hannover mit.

Die Veränderungen stünden im Zusammenhang mit den bereits bekannten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hannover zur Verwendung illegaler Abschalteinrichtungen in Dieselmotoren und Defiziten bei der andauernden Aufklärung bei Continental. Continental kooperiere dabei rückhaltlos mit der Staatsanwaltschaft Hannover. "Gemäß unserer Null-Toleranz-Philosophie gehen wir jedem Verdacht nach", sagte Wolfgang Reitzle, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Continental am Mittwoch nach der Aufsichtsratssitzung

Bis zur Regelung der Nachfolge werde Katja Dürrfeld, derzeit Leiterin Finanzen, Controlling und Information Technology des Geschäftsfelds ContiTech, kommissarisch die Leitung der Bereiche Group Finance and Controlling sowie Group Information Technology übernehmen und in dieser Funktion an Nikolai Setzer berichten

Continental (WKN: 543900)

Die Nachricht überrascht und kommt ausgerechnet in einer Phase, in der sich der Aktienkurs zu erholen schien. Auf Tradegate hat sich das Minus mittlerweile auf 4,7 Prozent ausgeweitet, und am Donnerstag könnte sich die Korrektur noch fortsetzen. Niemand weiß, was auf Continental zukommen wird, wenn auch ein nachhaltiger Schaden für das Unternehmen nicht das Wahrscheinlichste ist.

DER AKTIONÄR hatte die Conti-Aktie im Februar dieses Jahres zum Kauf empfohlen, die Erwartungen konnte das Papier aber nicht erfüllen. Panik ist jetzt nicht angebracht, aber DER AKTIONÄR wird sein Anlageurteil noch einmal überprüfen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Continental - €

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“
Regel Nummer 1

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6