Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
29.09.2020 Thorsten Küfner

Quo vadis, Gazprom?

-%
Gazprom

Wird Nord Stream 2 fertiggestellt oder nicht? Die Debatte belastet ebenso wie die niedrigen Energiepreise die Aktie. Eine Chance für Anleger?

Ein neuer „Hitler-Stalin-Pakt“ sei die Pipeline, die Erdgas von Russland unter der Ostsee hindurch bis nach Deutschland liefern soll. Der damalige US-Botschafter in Schweden betonte auf einer ganzseitigen Anzeige im Svenska Dagbladet, dass dieses deutsch-russische Projekt unbedingt gestoppt werden müsse. Am Ende wurde Nord Stream – also die erste Ostsee-Pipeline – dennoch fertiggestellt und rasch auch ausgelastet. Daher entschloss man sich in Berlin und Moskau bereits vor vielen Jahren dazu, auch noch Nord Stream 2 zu errichten. Und nun ist der Widerstand – allen voran bei den nicht beteiligten Staaten – wieder einmal groß.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7