+++ 5 heiße Chancen für den Sommer +++
Foto: Gazprom
24.06.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: Kaufen, Halten oder Verkaufen - was ist jetzt zu tun?

-%
Gazprom

Immer mehr Börsianer glauben daran, dass sich die Weltwirtschaft vom Corona-Schock wieder erholen wird. Ein Grund hierfür sind natürlich die beherzten Konjunkturpakete, die rund um den Globus geplant sind. Davon profitieren derzeit auch die Ölpreise oder die Aktie von Gazprom. Sollten Anleger jetzt beim russischen Energieriesen einsteigen?

Foto: Gazprom

Geht es nach den Analysten, die sich regelmäßig mit den Anteilscheinen des weltgrößten Erdgasproduzenten befassen, steht die Antwort fest: So raten aktuell acht der 15 Experten zum Kauf. Sechs Analysten stufen die Aktie mit Halten ein, nur einer rät zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit aktuell 6,30 Dollar (umgerechnet 5,58 Euro) knapp zwölf Prozent über dem gestrigen Schlusskurs. 

Aussichtsreiches Chartbild

Auch aus charttechnischer Sicht kann derzeit grünes Licht gegeben werden. So hat Gazprom seit dem Corona-Crash einen soliden Aufwärtstrend ausgebaut. Stärkeren Kursanstiegen folgten zuletzt stets gesunde Korrekturphasen. Die Chancen stehen aktuell gut, dass es bald wieder zu einem Angriff auf das bisherige Corona-Hoch kommen wird. 


Gazprom (WKN: 903276)

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die mit einem 2021er-KGV von 5 und einem KBV von 0,4 sehr günstig bewertete Aktie zuversichtlich gestimmt. Mutige Anleger können bei der Dividendenperle nach wie vor zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 4,20 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern