20.03.2020 Thorsten Küfner

Dividendenperle BP: Satter Kursgewinn - was ist jetzt zu tun?

-%
BP

Im Zuge des historischen Ölpreisverfalls ging es auch mit der Aktie von BP kräftig bergab. Da sich nun aber die Preise für Brent, WTI & Co erholen, verteuern sich heute auch die Aktien des britischen Energieriesen. Sollten Anleger jetzt das deutlich gesunkene Kursniveau nutzen und bei der Dividendenperle zugreifen?

Geht es nach den Experten des Analysehauses Kepler Cheuvreux bleiben die BP-Papiere ein Kauf. Dementsprechend wurde die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Experten räumen zwar ein, dass die Ölpreise angesichts eines historischen Überangebots noch weiter nachgeben könnten.

Daher wurde das Kursziel von 620 auf 420 Pence (umgerechnet knapp 4,50 Euro) gesenkt, was aber immer noch mehr als 60 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Allerdings ist Kepler Cheuvreux der Ansicht, dass in den Aktienkursen der Produzenten bereits ein übertrieben pessimistisches Szenario eingepreist sein dürfte.

BP (WKN: 850517)

Auch DER AKTIONÄR hält den Kursrutsch der vergangenen Wochen bei BP für übertrieben. Allerdings sollten angesichts der extrem schwierigen Lage am Markt ausnahmslos mutige Anleger mit einem langen Atem die Aktien ins Depot legen. Diese sollten ihr Investment unbedingt mit einem Stopp absichern.