Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Airbus
08.07.2021 Timo Nützel

Airbus: Mit Top-News zum Rebound?

-%
Airbus

Der Flugzeugbauer Airbus hat im Juni wieder mehr Jets an seine Kunden übergeben und neue Aufträge hereingeholt. Im Zuge dieser positiven Nachricht legt die Aktie kurz Börsenschluss zu und macht einen Teil ihrer Tagesverluste wieder wett. Das sind die exakten Zahlen.

Mit 77 Maschinen lag die Zahl der Auslieferungen deutlich über den 50 Stück vom Mai, wie das Unternehmen am Donnerstagabend nach Börsenschluss in Toulouse mitteilte. Zugleich holte der Konzern trotz der Corona-Krise Bestellungen über 73 Verkehrsflugzeuge herein. Davon gehen 70 Maschinen an die US-Fluggesellschaft United . Die Stornierungen hielten sich mit 2 Maschinen in engen Grenzen.

Airbus-Chef Guillaume Faury will im laufenden Jahr mindestens ähnlich viele Flugzeuge ausliefern wie im Vorjahr. Da hatte der Hersteller 566 Maschinen an seine Kunden übergeben, nachdem es im Rekordjahr 2019 noch 863 gewesen waren. Nach den ersten sechs Monaten des Jahres sind nun 297 geschafft. Wegen der Corona-Pandemie hat der Konzern seine Produktion um rund 40 Prozent gedrosselt. Ab dem Sommer will er sie aber wieder etwas ausweiten und in den kommenden Jahren kräftig hochfahren.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat im Zuge dieser Meldung das Kursziel für Airbus von 135 auf 147 Euro angehoben und die Aktien auf der "Conviction Buy List" belassen. Der Flugzeugbauer werde aus der Corona-Krise mit Blick auf seine Profitabilität und den Mittelzufluss gestärkt hervorgehen, schrieb Analyst Chris Hallam in einer aktuellen Studie.

Airbus (WKN: 938914)

Die Top-News haben kurz vor Börsenschluss für Auftrieb sorgen können. Können nun die zwei Widerstände an den Zwischenhochs bei 113,78 und 116,00 Euro überwunden werden, dürfte die kurzfristige Korrektur zu Ende sein. Auf Sicht der nächsten Wochen sieht DER AKTIONÄR das Kursziel bei 140 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)