++ Bitcoin 12.000 USD: Jetzt einsteigen! ++
23.01.2020 Emil Jusifov

Zocken wird erlaubt – Aktie von Bet-at-home.com reagiert positiv

-%
bet-at-home

Am Mittwoch haben sich die Bundesländer auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag geeinigt. Das Gesetz sieht vor, Online-Glücksspiele – wie etwa Online-Poker oder -Casino – deutschlandweit zu legalisieren.

Um der Entstehung von Wettsucht vorzubeugen, sollen die Anbieter von Glücksspielen ein automatisiertes Verfahren zur Früherkennung von suchtgefährdeten Spielern einsetzen und das Einzahlungslimit auf 1.000 Euro pro Monat begrenzen. Zudem soll zwischen 6 und 21 Uhr ein allgemeines Werbeverbot für Glücksspiele gelten.

Zusätzlich zu den beschlossenen Maßnahmen soll das Glücksspiel im Internet durch eine zentrale Behörde überwacht werden. Die Anbieter werden dazu verpflichtet die gespeicherten Spieldaten für die Kontrollbehörden zugriffsbereit zu halten und Spielsüchtige mit gesperrten Accounts in einer Sperrdatei zu erfassen.

Die Aktionäre von Bet-at-home.com feiern die Meldung. Das Papier notiert aktuell bei knapp 60,60 €, was einer prozentualen Zunahme von fast 18 Prozent seit Mittwoch entspricht.

Seit ihrem Hoch im Juni 2017 hat sich die Aktie gedrittelt, befindet sich jedoch seit Dezember 2019 im Aufwärtstrend. Zuletzt konnte auch die 200-Tage-Linie überwunden werden. Ob der Ausbruch nun nachhaltig ist, werden die nächsten Monate zeigen. Vorerst gilt es für die Aktie die beiden Widerstandsmarken bei 65 und 74 Euro zu überwinden.

Fundamental gesehen gehört die Aktie von Bet-at-home.com mit einem 2020er-KGV von 16 und einem 2020er-KUV von 3 nicht zu den Günstigsten in der Branche.

bet-at-home (WKN: A0DNAY)

Bet-At-Home.com ist eine laufende AKTIONÄR-Empfehlung. Der spekulative Anleger kann eine kleine Turnaround-Wette auf die Aktie des Glücksspiel- und Sportwettenanbieters wagen.