Die 7 besten Aktien-Deals
29.05.2020 Emil Jusifov

Cisco kauft zu und wie

-%
Cisco Systems

Der Netzwerkausrüster Cisco Systems baut sein Software-Geschäft weiter aus. Am Donnerstag kündigte Cisco den Kauf von ThousandEyes an, dessen Software Unternehmen dabei hilft, ihr Netzwerk auf Ausfälle besser zu überwachen. Die Aktie von Cisco hat unterdessen ein neues Kaufsignal ausgelöst.

Die Vertragsbedingungen wurden nicht bekannt gegeben, aber eine mit der Angelegenheit vertraute Person bestätigte einen Bloomberg-Bericht, der den Kaufpreis auf rund eine Milliarde Dollar beziffert. ThousandEyes wird Teil der neuen Geschäftseinheit Networking Services von Cisco sein.

Weitere Softwaredeals

In den vergangenen Jahren machte Cisco bereits häufiger mit milliardenschweren Software-Deals auf sich aufmerksam. So wurden 2017 AppDynamics für 3,7 Milliarden Dollar (AppDynamics hilft Unternehmen bei der Erkennung und Behebung von Bugs) und die Kommunikationssoftware Broadsoft für 1,9 Milliarden Dollar gekauft. 2018 kam dann der Zukauf des Sicherheitsspezialisten Duo Security im Wert von 2,35 Milliarden Dollar dazu.

Neues Kaufsignal

Die Cisco-Aktie hat seit ihrem März-Tief bereits rund 44 Prozent zugelegt und befindet sich nur noch rund acht Prozent unterhalb ihres Februar-Hochs. Zuletzt wurde mit dem Überwinden der 200-Tage-Linie auch ein neues Kaufsignal ausgelöst.

Cisco Systems (WKN: 878841)

Sowohl charttechnisch als auch fundamental sieht die Cisco-Aktie aktuell aussichtsreich aus. Die Übernahme von ThousandEyes ist ein weiterer Schritt in Richtung Diversifikation des jetzt schon breiten Produktportfolios von Cisco. So besitzt das Unternehmen mit WebEx eines der beliebtesten Videokonferenz- und Fernwartungssysteme. Anleger können auf dem aktuellen Niveau beim Cisco-Papier zuschlagen, sollten jedoch den Stopp bei 32,50 Euro beachten.