Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
25.03.2020 Jan Paul Fori

Cisco Systems: Homeoffice-Profiteur startklar zum Ausbruch

-%
Cisco Systems

Auf der Suche nach Aktien die von der aktuellen Coronavirus-Pandemie und ihren Folgen langfristig profitieren können, werden Anleger nicht nur bei Amazon oder dem Edtech-Unternehmen 2U fündig. Auch der US-Konzern Cisco Systems dürfte aufgrund seines Produktportfolios von der aktuellen Situation profitieren.

Seit dem Ausbruch des Coronavirus ist die Zahl der Homeoffice-Mitarbeiter weltweit rapide gestiegen. Unter den einschlägigen Hashtags wie #stayathome oder #homeoffice tummeln sich in den Sozialen Medien inzwischen Abermillionen von Beiträgen. Die Verlegung des Arbeitsplatzes ins Homeoffice spielt auch Cisco Systems in die Karten. Grund hierfür ist unter anderem der Videokonferenzenz-Dienst Cisco WebEX.

Dabei ist Cisco WebEX nicht nur eine weitere Videokonferenz-Plattform wie zum Beispiel Zoom, sondern der Platzhirsch in der Unternehmenswelt. Laut eigenen Angaben kam WebEx im Jahr 2017 auf einen Marktanteil von 52 Prozent bei Videokonferenzen. 

Umfangreiche Produktlösung

WebEX bietet dabei das umfangreichste Angebot. Wie Cisco Systems angibt, können bei WebEX bis zu 1025 Benutzer gleichzeitig an einem Meeting teilnehmen, bei Microsoft Teams sind es hingegen nur 250 Stück. Darüber hinaus bietet Cisco eine Webcast-Kapazität von bis zu 40.000 Teilnehmern, auch hier liegt Microsoft mit 10.000 gleichzeitigen Nutzer deutlich hinten. 

Dividendenanhebung   

Trotz der leicht rückläufigen Entwicklung im zweiten Quartal 2020, der Umsatz sank um vier Prozent auf 12 Milliarden Dollar, will der Konzern die Quartalsdividende um drei Prozent auf 0,36 Dollar anheben. Anhand des aktuellen Kurses errechnet sich daraus eine Dividendenrendite von 3,77 Prozent pro Jahr. 

Ausblick

Im dritten Quartal erwartet Cisco weiterhin einen rückläufigen Gesamtumsatz von minus 1,5 bis minus 3,5 Prozent. Gleichzeitig soll der Gewinn je Aktie auf Non-GAAP-Basis zwischen 0,79 und 0,81 Dollar liegen. 

Cisco Systems (WKN: 878841)

Nachdem die Cisco-Aktie im Zuge des globalen Ausverkaufs an den Finanzmärkten zwischenzeitlich unter die 35-Dollar-Marke gefallen ist, konnten die Papiere inzwischen eine Gegenbewegung einleiten. Nächstes Anlaufziel ist nun die Kursmarke bei 40 Dollar. Kann diese Hürde genommen werden, ist der Weg für eine starke Rallye in Richtung 50 Dollar frei. Anleger setzen die Aktie daher auf die Watchlist und warten die weitere Entwicklung von Cisco ab.