20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
14.10.2020 Timo Nützel

Chart-Check Intel: Das nächste Top-Kaufsignal

-%
Intel

Das Chartbild der Intel-Aktie hellt sich endlich wieder auf. Zuletzt hat die Verzögerung vom Produktionsstart der neuen Prozessorreihe den Wert unter Druck gesetzt. Der Schock bei den Anlegern scheint sich jetzt wieder gelegt zu haben. Die Aktie zeigt sich nun von ihrer starken Seite und klettert nach oben.

DER AKTIONÄR berichtete bereits über die Keilformation bei der Intel-Aktie. Die damals vermutete Aufwärtsbewegung bis 53 Dollar wurde nun sogar übertroffen.

Denn am Montag löste der Wert die Keilformation auf, die er seit Ende Juli ausbildete. Er durchbrach dabei die obere Begrenzungslinie bei 53,30 Dollar und generierte damit ein starkes Kaufsignal.

Aktuell steht der Kurs knapp unter der 100-Tage-Linie, die bei 54,49 Dollar verläuft. Wird diese in den folgenden Tagen nachhaltig überwunden, ist eine weitere dynamische Aufwärtsbewegung wahrscheinlich. Dann ist sogar damit zu rechnen, dass die Kurslücke, die zwischen 52,18 Dollar und 59,98 Dollar aufgerissen wurde, geschlossen wird.

Intel (WKN: 855681)

Die Intel-Aktie lockt Trader mit einem möglichen Gap-Close. Wird die 100-Tage-Linie überwunden, liegt das kurzfristige Kursziel bei rund 60 Dollar. Langfristige Anleger sollten dagegen abwarten, wie sich die Problematik bei der geplanten Prozessorreihe entwickelt.