++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
24.06.2020 Marion Schlegel

Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor: Starker Ausblick – Aktie gibt kräftig Gas!

-%
Dialog Semiconductor

Zunehmender Optimismus von Unternehmens- also auch von Analystenseite treibt die Aktie des Halbleiterherstellers Dialog Semiconductor am heutigen Mittwoch ordentlich an. Angesichts einer hohen Nachfrage nach Computern in der Corona-Krise erhöht Dialog seine Ziele für das zweite Quartal.

Der Umsatz dürfte im zweiten Quartal zwischen 290 und 305 Million Dollar (258 bis 271 Millionen Euro) liegen, wie das Unternehmen in der Nacht zum Mittwoch in London mitteilte. Anfang Mai hatte das Management noch einen Umsatz von 260 Millionen Euro bis 290 Millionen Dollar in Aussicht gestellt. Der durch die Corona-Krise bedingte Trend zum Homeoffice sowie zum Lernen daheim hätten zu einer überraschend starken Nachfrage nach Notebooks, Tablets und ähnlichen Geräten geführt, erklärte Dialog. Das Unternehmen geht auch für das dritte Quartal von einer schwungvollen Entwicklung aus. Die vollständigen Resultate für das bis 26. Juni laufende Geschäftsquartal sollen am 5. August vorgelegt werden.

Dialog Semiconductor (WKN: 927200)

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Dialog Semiconductor nach der Prognoseanhebung auf "Buy" mit einem Kursziel von 44 Euro belassen. Die neuen Ziele des Chipherstellers für das zweite Geschäftsquartal seien höher als von ihm erwartet, so Analyst Christian Sandherr in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Dialog Semiconductor entwickele sich besser als der Markt, das Wachstum lasse nicht nach. Sandherr hob hervor, dass sich Dialog besser als der Markt entwickele und auch über 2020 hinaus weiter viele Wachstumschance habe.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Dialog Semiconductor nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Die Vorabzahlen des Halbleiterwertes zum zweiten Quartal seien positiv ausgefallen, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Mittwoch präsentierten Studie. Die Bewertung bleibe günstig.

Die nächste Hürde nach oben ist das Juni-Hoch 2020 bei 40,10 Euro. Gelingt der Ausbruch, wartet als nächster Widerstand das Jahreshoch bei 48,38 Euro. Dabeibleiben!

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6