9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
03.08.2021 Benedikt Kaufmann

AMD: Ein wichtiger Grund für die Rallye

-%
AMD

AMD konnte mit seinen Quartalszahlen überzeugen. Denn die Umsätze wachsen rasant und die Bruttomargen verbessern sich. Am besten dürfte Anlegern jedoch der überragende Cashflow gefallen.

Es war schlichtweg ein hervorragendes Quartal für AMD: Der operative Cashflow legte im vergangenen Quartal um 292 Prozent auf 952 Millionen Dollar zu. Es ist diese Entwicklung, die zeigt, wie stark AMD aktuell aufgestellt ist.

Zum einen lässt sie einen Hinweis auf die Preismacht zu, die AMD aufgrund ihrer technologisch führenden Produkte innehält. Zum anderen zeigt sie, dass selbst in einem Umfeld mangelnder Kapazitäten die gute Produkt-Positionierung und die Fähigkeit, mit diesen Produkten Cash zu generieren, nicht geschwächt ist.

AMD nimmt diese Mittel und investiert weiterhin unnachgiebig in die Entwicklung neuer Prozessoren. Die Ausgaben für Forschung & Entwicklung sind im zweiten Quartal mit 659 Millionen Dollar auf ein Rekordniveau geklettert.

Im Gegensatz zu Intel kann AMD dabei ihre Roadmap einhalten und mit immer neuen Produktveröffentlichungen glänzen. Aktuell befindet sich der Chip-Konzern auf bestem Wege, schon 2022 die Zen-4-Chips im 5nm-Verfahren und RDNA-3-GPUs auf den Markt zu bringen.

Es sind diese Innovationen, die für Design-Wins und steigende Marktanteile sorgen. So hat AMD am Dienstag bekanntgegeben, für den Mac Pro von Apple einen weiteren High-End-Grafikprozessor zu veröffentlichen.

AMD bleibt voll auf Kurs und legt am Dienstag über fünf Prozent zu. Die Rallye nach den Zahlen hält damit unverändert an und hat Anlegern in den vergangenen fünf Tagen bereits Kursgewinne von über 22 Prozent beschert. Gewinne laufen lassen.

AMD (WKN: 863186)