Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
01.10.2020 Lars Friedrich

Tencent schnappt sich Baidu-Herausforderer für mehr als eine Milliarde Dollar

-%
Tencent

Anlegern, die an chinesische Suchmaschinen denken, kommt normalerweise höchstens Baidu in den Kopf. Doch Tencent verleibt sich nicht den Big-Tech-Konkurrenten ein, sondern ein anderes Unternehmen – das damit von der Börse verschwinden wird. Das untermauert einmal mehr Tencents ehrgeizige Ambitionen.

Für rund 1,18 Milliarden Dollar wird Tencent alle Sogou-Anteile von Sogous Muttergesellschaft Sohu.com Limited übernehmen. Tencent wird das chinesische Unternehmen dann von der Börse nehmen. Pro Aktie werden neun Dollar gezahlt. Das Geschäft soll im vierten Quartal abgeschlossen werden.

Überraschend kommt die Nachricht nicht. Tencent hatte bereits im August sein Angebot für Sogou abgegeben. Außerdem hat der Konzern ein Auge auf den größten chinesischen Gaming-Streamingdienst Huya geworfen.

Gaming, Shopping, digitales Bezahlen, Cloud, Entertainment – wo ein Big-Tech-Konzern groß ist, zieht der andere oft nach. Das ist bei chinesischen Unternehmen wie Alibaba, Tencent und JD.com besonders auffällig. Tencent greift mit der Übernahme nicht nur Baidu an, sondern wird mit der Transaktion auch versuchen, Synergien im eigenen Tech-Universum zu heben und generell die eigene Position gegenüber der Konkurrenz zu stärken. Die Übernahme ist für Big-Tech-Verhältnisse aber überschaubar. Insofern dürfte der Aktienkurs dadurch kurzfristig kaum nennenswert bewegt werden. Tencent bleibt ein China-Tech-Basisinvestment.

Tencent (WKN: A0YHJ8)

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7