Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
09.07.2021 Emil Jusifov

Salesforce: Auf diese Marken kommt es nun an

-%
Salesforce.com

Nach der fulminanten Rallye im letzten Jahr, gingen die Anteilscheine von Salesforce in eine Konsolidierungsphase über. Belastet hat unter anderem die teure Übernahme des Kollaborationssoftware-Anbieters Slack. Nun nimmt die Aktie des CRM-Marktführers allerdings wieder kräftig Fahrt auf.

Seit dem Korrektur-Tief hat das Papier bereits knapp 20 Prozent zugelegt. Auch der sich seit dem vergangenen August ausgebildete Abwärtstrend wurde nun endlich durchbrochen.

Aktuell sind die Bullen drauf und dran die wichtige horizontale Widerstandslinie bei 250 Dollar zu überwinden. Gelingt hier ein nachhaltiges Break, dann dürfte die nächste Hürde bereits das Oktober-Hoch bei 268,79 Dollar sein. Danach würde das bisherige Allzeithoch bei 284,50 Dollar in greifbare Nähe rücken.

Nach unten dienen für die Bullen die horizontalen Unterstützungen bei 240 Dollar und an der 50- und 200-Tage-Linie bei jeweils rund 233 Dollar als unmittelbare Haltezonen.

Salesforce.com (WKN: A0B87V)

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass die Salesforce-Papiere ihre Rallye fortsetzen werden. Das Kurspotenzial bis zum bisherigen Rekordhoch beträgt knapp 15 Prozent. Dabeibleiben!