Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
01.10.2020 Adam Maliszewski

Dialog Semiconductor: Kursschub durch die ganze Branche – 5G der Treiber

-%
Dialog Semiconductor

Die Aktien von Halbleiterunternehmen wie STMicroelectronics und Infineon befeuern zum Quartalsstart die Rallye bei europäischen Techwerten. Mit oben auf der Gewinnerliste sind auch die Papiere von Dialog Semiconductor, die um rund vier Prozent im umsatzstarken Handel zulegen können.

STMicroelectronics-Chef Jean-Marc Chery verwies darauf, dass die Nachfrage nach Produkten für die Autoindustrie und nach Mikrocontrollern im dritten Quartal des laufenden Jahres stark angezogen habe. STMicroelectronic habe deshalb seine Prognose für das vierte Quartal abermals nach oben angepasst. Die Aktie von STMicroelectronic tendierte am Donnerstag folgerichtig um bis zu fünf Prozent höher und versuchte abermals den Kursausbruch bei der Widerstandsregion von 27,80 Euro.

Dialog Semiconductor (WKN: 927200)

Fundamentale Daten und Zahlenwerk zu Dialog Semiconductor werden für den November erwartet. Dennoch unterstützend und eine Art Bestätigung für die feste Tendenz bei Dialog war die Nachricht, Anbieter Google habe sein erstes 5G-Smartphone präsentiert, das Flaggschiffmodell Pixel 5. Dialog beliefert alle fünf wichtigen Smartphone-Hersteller und zählt zu den deutlichen 5G-Profiteuren.

Auch die Analysten von Hauck & Aufhäuser trauen der Dialog-Aktie wieder mehr zu. Das Unternehmen biete gute Wachstumsaussichten, eine solide Bilanz und gute Cashflows von geschätzt 214 Millionen Dollar 2021. Die Aktie handele bei einem KGV 2021 von 15, was nach Einschätzung der Analysten gegenüber Branchenwerten einen lukrativen Abschlag darstelle. Die Bank hat für den Chipwert ein Kursziel von 48,50 Euro ausgegeben.

Neben der Fantasie durch 5G kann Dialog in den Bereichen Automobil und Infotainment seine Marktanteile weiter ausbauen. Erst Mitte September hatte der Nischenplayer verkündet als wichtiger Lieferant für neue Infotainment-Plattformen des südkoreanischen Unternehmens Telechips bestimmt worden zu sein.

Die Wachstums- und Gewinnperspektive beschränkt sich bei Dialog nicht auf die 5G-Fantasie. Die Aktie zählt relativ betrachtet zu den günstigsten Chipwerten, und sollte bei einem Ausbruch über die kleine Hürde bei 39,50 Euro wieder genauer angeschaut werden. Momentan bleibt der AKTIONÄR an der Seitenlinie.