7 Chancen auf 111 Prozent
14.09.2020 Nikolas Kessler

Analyst: „Höhere Nachfrage nach allem von Apple“ – neues Kursziel

-%
Apple

Die Aktie von Apple ist in diesem Jahr hervorragend gelaufen, zuletzt haben die Anleger allerdings erste Gewinne mitgenommen. Trotz des Rücksetzers bleibt Analyst Andrew Uerkwitz von der Investmentbank Oppenheimer zuversichtlich – und schraubt sogar sein Kursziel hoch.

„Wir haben unser Modell angepasst und erwarten jetzt eine höhere Nachfrage nach allen Produkten von Apple“, schreibt der Experte in einer aktuellen Studie. Vor allem iPads und Laptops dürften angesichts des anhaltenden Trends hin zum Homeoffice und Homeschooling noch stärker nachgefragt werden.

Einen weiteren Kurskatalysator könnte ein neuer iPhone-Zyklus mit Einführung des 5G-Mobilfunkstandards darstellen, so Uerkwitz. Einige Modelle des iPhone 12, das voraussichtlich im Oktober präsentiert wird, sollen den neuen Standard bereits unterstützen. Zwar rechne er deshalb nicht mit einem neuen „Super-Zyklus“, der Rückzug des Rivalen Huawei und die gesunkenen Erwartungen an der Wall Steet könnten aber Überraschungspotenzial bergen.

Kaufempfehlung bestätigt, Kursziel erhöht

Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld steche Apple mit den Plänen für Aktienrückkäufe und steigende Dividenden positiv hervor, zudem überzeuge der „sehr robuste Cash-Flow“. Der Analyst hat daher sein „Outperform“-Rating für die Apple-Aktie erhöht und den fairen Wert nicht nur an den jüngsten Aktiensplit angepasst, sondern auch gleich von 105 auf 125 Dollar erhöht.

Apple (WKN: 865985)

Die Apple-Aktie macht sich am Montag wieder auf den Weg in Richtung des neuen Kursziels und legt im US-Handel rund zwei Prozent zu. Das Apple-Event am Dienstagabend könnte bereits für weitere Impulse sorgen.

Investierte Anleger bleiben dabei. Neueinsteiger können bei Rücksetzern in den Bereich um 116 Dollar (obere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals) oder sogar 106 Dollar (GD50) zu attraktiven Kursen kaufen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.