Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Shutterstock
10.10.2019 Thomas Bergmann

Update DAX: Kommt neben Handelsdeal noch ein Brexit-Deal?

-%
DAX

Im Handelsstreit kommt offenbar Bewegung in die Verhandlungen zwischen den USA und China. Wie Präsident Trump heute Nachmittag getwittert hat, will China einen Deal. Trump wird sich deshalb mit Chinas Vizepräsident am Freitagt im Weißen Haus treffen. Und auch im Brexit-Streit könnte es eine überraschende Wende geben.

"Ein großer Tag ..."

Es sei ein großer Tag in den Verhandlungen mit China, schreibt Trump. Der US-Präsident lässt es sich aber nicht nehmen, einen Seitenhieb in Richtung Peking auszuteilen. "Will ich einen Deal?" schreibt er süffisant.

Wie dem auch sei. Am Freitag werden sich die Streithähne im Weißen Haus treffen. Möglicherweise findet das leidige Thema Handelsstreit doch noch ein Happy-End. 

Möglicher Brexit-Deal?

Und es geht Schlag auf Schlag. Kurz nach Trumps Tweet machen Meldungen aus Dublin die Runde, dass Großbritanniens Premier Boris Johnson und Irlands Regierungschef Varadkar einen Weg zu einem möglichen Brexit-Deal sehen. Sollte es tatsächlich auch hier zu einer Einigung kommen, wären zwei Belastungsfaktoren für die Börsen beseitigt.

Die letzten Monate lehren uns, dass im Handelsstreit nichts entschieden ist, bis die Tinte unter einem Vertrag getrocknet ist. Auch beim Brexit sind jederzeit Überraschungen möglich. Die Nachrichten stimmen zwar positiv, doch eine gewisse Vorsicht ist doch angebracht. DER AKTIONÄR bleibt beim DAX noch etwas in Wartestellung.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8