Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
25.03.2022 DER AKTIONÄR

Podcast: Unerwartet „hawkish“ – Das bedeuten die Zins-Aussagen von Fed-Chef Powell wirklich

Mit ihrer ersten Zinsanhebung seit Jahren hat die US-Notenbank in der letzten offiziell die geldpolitische Wende vollzogen. Angesichts der höchsten Inflation in 40 Jahren werden weitere Maßnahmen folgen. Die Frage lautet, wie aggressiv Fed-Chef Powell an der Zinsschraube dreht. Seit letzter Woche ist klar: Es könnte deutlich stärker nach oben gehen als bislang erwartet. Doch was bedeutet das für die US-Wirtschaft und für die extrem zinssensiblen Bank-Aktien?

In der aktuellen Ausgabe des Money Train spricht Martin Weiß mit dem AKTIONÄR-Redakteur Fabian Strebin über die Risiken einer strafferen Geldpolitik, die Vorteile von US-Banken im internationalen Wettbewerb und auf welche Anleger jetzt setzen sollten. 

„Money Train“ hören Sie auf allen gängigen Podcast-Plattformen sowie über die Episoden-Übersicht von DER AKTIONÄR.

Hinweis: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlageempfehlungen dar. Die Moderatoren oder der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7