Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: IMAGO
29.03.2021 Andreas Deutsch

Bitcoin kratzt am Rekord – das ist der Grund

-%
Bitcoin

Der Bitcoin und andere Digitalwährungen haben am Montag von anhaltendem Interesse seitens großer Unternehmen profitiert. Der Bitcoin-Kurs kletterte am Nachmittag bis auf 58.400 Dollar, fiel dann aber leicht zurück. Trotzdem ist die Kryptowährung nur noch einen Katzensprung vom Allzeithoch entfernt.

Das Kreditkartenunternehmen Visa startet ein Pilotprojekt mit der Digitalplattform Crypto.com. Es geht um die Ausführung bestimmter Visa-Transaktionen mit Hilfe einer sogenannten Stablecoin, also einer durch klassische Währungen gedeckten Kryptowährung.

Im Fall von Visa handelt es sich um den „USD Coin", der laut dem Unternehmen durch US-Dollar gedeckt ist. Die Zahlungen sollen mit Hilfe des Ethereum-Systems abgewickelt werden.

Schon in den vergangenen Wochen und Monaten hat der Bitcoin von einem steigenden Interesse seitens Wirtschaft und Investoren profitieren können. Als prominenteste Beispiele gelten der Elektroautohersteller Tesla und der Bezahldienst Paypal.

Seit vergangenen Herbst hat sich der Bitcoinkurs in etwa versechsfacht.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Mit dem Anstieg am Montag entfernt sich der Bitcoin weiter von der 50-Tage-Linie und sendet damit klar bullishe Signale. Der Aufwärtstrend ist intakt – neue Rekorde sind nur eine Frage der Zeit.

(Mit Material von dpa-AFX)


Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8