Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
04.10.2021 Nikolas Kessler

Bitcoin: Bloomberg-Analyst sieht 75-Prozent-Chance auf den Durchbruch

-%
Bitcoin

Nach den deutlichen Kursgewinnen am Freitag hat der Bitcoin seine Kletterpartie am Wochenende mit gedrosseltem Tempo fortgesetzt und dabei zeitweise wieder die 50.000-Dollar-Marke ins Visier genommen. Ein wichtiges Event könnte schon bald den Ausschlag für eine erneute Beschleunigung der Rallye geben – womöglich noch in diesem Monat.

Das Thema Bitcoin-ETFs hat das Zeug, zur unendlichen Geschichte zu werden. In den letzten Jahren gab es etliche Zulassungsanträge, die jedoch allesamt zurückgezogen oder von der US-Börsenaufsicht SEC abgeblockt wurden. Nachdem deren neuer Chef, Gary Gensler, zuletzt unter bestimmten Voraussetzungen seine Unterstützung für derartige Produkte signalisiert hatte, könnte es nun doch ganz schnell gehen.

Eric Balchunas, ETF-Experte bei Bloomberg, sieht gute Chancen, dass die US-Börsenaufsicht schon bald grünes Licht gibt. Die SEC habe die Entscheidung über einen Bitcoin-ETF lange vor sich hergeschoben, doch das habe sich auf physisch hinterlegte Produkte bezogen, schrieb er auf Twitter. ETFs auf Bitcoin-Futures sieht er dagegen auf einem guten Weg: Die Chance auf eine Genehmigung noch im Oktober beziffert er auf 75 Prozent.

Eine gute Nachricht für den Bitcoin

Alleine die Spekulationen rund um die Zulassung von Bitcoin-ETFs in den USA hatten in der Vergangenheit für Kursgewinne bei der Digitalwährung gesorgt. Dieser Effekt hat zuletzt jedoch etwas nachgelassen. Zudem wird aktuell diskutiert, inwieweit Produkte auf den Bitcoin-Future als Basiswert andere Auswirkungen auf den Bitcoin-Sport-Preis haben als physisch hinterlegte ETFs.

Eine Zulassung wäre aber in jedem Fall eine gute Nachricht für die digitale Leitwährung. Über SEC-genehmige ETFs könnten auch Marktteilnehmer an der Kursentwicklung der Digitalwährung partizipieren, die bislang nicht direkt investieren können oder wollen. Zudem wäre es für die junge Assetklasse ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung Finanz-Mainstream.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Nach dem Kurssprung vom Freitag konsolidiert der Bitcoin am Montag auf hohem Niveau. Die Aussichten auf eine Fortsetzung oder gar Beschleunigung der Aufwärtsbewegung stehen nun gut. Investierte Anleger bleiben dabei und Neueinsteiger können zugreifen. Mutige können noch auf den Trading-Tipp aus der Vorwoche aufspringen.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR. 

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4