Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
23.02.2021 Carsten Stork

Rohstoffpreise steigen auf neues 8-Jahres-Hoch

-%
Oil WTI

Die Rally in den Rohstoffmärkten geht ungebremst weiter: Gestern erreichte der Bloomberg Commodity Spot Index ein neues 8-Jahres-Hoch, gleichzeitig konnte der Goldman Sachs Commodity Index seit den Tiefstständen im März 2020 um mehr als 90 Prozent zulegen. Zunehmende Inflationsängste und Umschichtungen von Aktien in die Rohstoffmärkte befeuern die Rally, die aktuell kein Halten kennt. Anleger und Fonds, die in den letzten Jahren die Commodity-Märkte weitgehend ignoriert haben, bauen erste Positionen auf und dürften die Kurse weiter nach oben treiben.

GenesisFT
Der Goldman Sachs Commodity Index kennt aktuell kein Halten

Rohstoffe auf dem Weg nach oben

JP Morgan veröffentlichte Anfang des Monats eine Studie und geht von einem neuen „Superzyklus“ aus, die weitgehend mit der Goldman Sachs Einschätzung übereinstimmt. Rohstoffe sind die beste Assetklasse, um sich vor einer drohenden Inflation zu schützen und gleichzeitig am Klimawandel und dem „Green-Deal“ zu profitieren. Morgan Stanley erhöhte gestern sein Kursziel für Crude Oil auf 70 Dollar und sieht die global sinkenden Covid-19 Fälle und abnehmende Lagerbestände als Hauptgrund für weiter steigende Preise. Im April 2020 notierte Crude Oil noch unter 10 Dollar, in den letzten drei Monaten hat sich das schwarze Gold fast verdoppelt und konnte gestern die starken Widerstände im Bereich von 61,50 Dollar nach oben durchbrechen. Auch der Kupfer-Future hat nach dem Sprung über die 380-Dollar-Marke in nur zwei Wochen über 10 Prozent gewonnen und steht erstmals seit über sieben Jahren wieder über 400 Dollar. Einige Asset-Klassen, wie zum Beispiel die Edelmetalle Gold und Silber versprechen noch deutliches Aufholpotential, Agrar-Futures hingegen, insbesondere Sojabohnen und Mais scheinen aktuell deutlich überhitzt.

GenesisFT
Der Erdöl Future gehört zu den Top-Performern der letzten Monate

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoffmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.

Foto: Börsenmedien AG

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

Foto: Shutterstock
In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader