Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
15.10.2020 DER AKTIONÄR

Kommentar von Lars Brandau: Das Achterbahnquartal

-%
DAX

Vor vier Jahren wurden sowohl für die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten als auch für den Brexit heftige Kurseinbrüche an den Börsen vorausgesagt. Das Gegenteil trat damals ein: An den jeweils folgenden Handelstagen drehten die Aktienmärkte ausgesprochen schnell wieder nach oben und verblüfften viele Glaskugel-Experten. DDV-Geschäftsführer Lars Brandau mit einem Kommentar.

Einmal mehr hatte sich die alte Börsenweisheit bewahrheitet: Politische Börsen haben kurze Beine. Doch wie steht es diesmal; welche Faktoren beeinflussen den Börsenverlauf im Schlussquartal 2020 am stärksten?

Deutschlands Privatanleger gehen mehrheitlich davon aus, dass die kommenden Monate an den Kapitalmärkten im Wesentlichen durch zwei Faktoren beeinflusst werden; durch die anstehende Wahl des amerikanischen Präsidenten und den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie. Mehr als 77 Prozent der Stimmen fielen auf diese beiden Faktoren. Lediglich knapp 15 Prozent der Teilnehmer meinen, dass geldpolitische Entscheidungen der Notenbanken die stärksten Auswirkungen auf das Marktgeschehen haben werden.

Interessant hingegen erscheint, dass die Mehrheit der Anleger einen No-Deal-Brexit offenbar für erwartbar hält und davon ausgeht, dass dieses Szenario bereits in den Kursen eingepreist ist. Zumindest antworteten lediglich knapp 8 Prozent der Teilnehmer, dass eine Nicht-Einigung zwischen der Europäischen Union und Großbritannien die Börsen im letzten Quartal des laufenden Jahres am stärksten beeinflussen wird.

Die Ergebnisse der aktuellen Trend-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands machen deutlich, dass sich Anleger immer wieder dieselben Fragen stellen, Großereignisse wie die Wahl des US-Präsidenten mit Argusaugen verfolgen und sich mit großer Wahrscheinlichkeit in ihren Depots entsprechend aufstellen und absichern. In diesem Jahr kommt erschwerend hinzu, dass niemand wirklich voraussehen kann, ob die zweite Pandemie-Welle ein erneuter Brandbeschleuniger für die Börsen weltweit bedeutet. Insofern eignen sich strukturierte Wertpapiere in hervorragender Art und Weise als Beimischung zur Allokation des eigenen Depots.

Weitere Trendumfragen des Deutschen Derivate Verbands finden Sie hier.