Profitieren Sie von Korrekturen
07.04.2021 Markus Hechler

Kaffee Future - wichtige Marke hat gehalten!

-%
Morgan Stanley Knock-Out Kaffee Future 05/2021 (ICE) USD

Der Kaffee Future war gestern mit einem Plus von über drei Prozent einer der Gewinner im Rohstoff-Sektor und konnte die wichtige Unterstützung im Bereich von 120 US-Cent erfolgreich verteidigen. Seit den Jahreshöchstständen Ende Februar bei 140 US-Cent verlor der Kaffee in den letzten Wochen knapp 14 Prozent und testete letzte Woche mehrmals die 200 Tage Linie, die seit November 2020 nicht mehr unterschritten wurde. 

Die brasilianische Währung hilft

Unterstützend wirkte der starke brasilianische Real, der gestern mehr als ein Prozent gegenüber dem Dollar zulegen konnte und sich in den letzten Tagen wieder deutlich von seinen Tiefstständen erholt hat. Meldungen, die für die nächsten Wochen trockenes und niederschlagsfreies Wetter für die brasilianischen Arabica-Anbaugebiete vorhersagen, begünstigten außerdem die positive Entwicklung. Für das Erntejahr 2021/22 wird aufgrund der Wetterprognosen mit einem Rückgang der Kaffeeernte von mehr als 30 Prozent gegenüber der Ernte 2020/21 gerechnet. Der deutlich kleinere Kaffee-Exporteur Costa-Rica konnte bislang einen etwa vier Prozent höheren Kaffeeexport im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Während die europäischen Lockdown-Maßnahmen eher belastend wirken, gibt es erste Anzeichen einer deutlichen höheren Nachfrage aus Nordamerika. Charttechnisch gilt es jetzt das positive Momentum zu nutzen und die Widerstände im Bereich der kurzfristigen Moving Averages bei 129,50 US-Cent zu überwinden. Die Commitments-of-Traders-Daten zeigen eine deutliche Reduzierung der Shortpositionen bei den Produzenten an, die auf Wochenbasis die niedrigen Kurse nutzten, und fast 10.000 Kontrakte zurückkauften. Die großen Funds halten +37.617 (46.428) long, die Produzenten sind -42.544 (-52.353) Kontrakte short.

Die wichtige Marke bei 120 hat gehalten - Angriff nach oben?
GenesisFT

Die wichtige Marke von 120 Cent wurde erfolgreich verteidigt - jetzt kann die 140 wieder in Angriff genommen werden: Long!

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das Richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoffmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader