09.07.2019 Thomas Bergmann

Update: DAX schließt das Gap ... und jetzt?

-%
DAX
Trendthema

Es ging dann doch schneller als gedacht: Der DAX hat nach dem BASF-Schock die Kurslücke bei 12.408 geschlossen und notiert zeitweise unter 12.400 Punkten. Die Entwicklung hat auch Auswirkungen auf den vom AKTIONÄR empfohlenen Turbo-Long. Der ist mittlerweile unter den Stoppkurs gefallen. Panik ist zwar nicht angebracht, doch so langsam sollte sich das Aktienbarometer wieder fangen.

Dass das Gap bei 12.408 irgendwann geschlossen wird, war zu erwarten. Allerdings hatte sich nach dem Sprung über 12.600 noch ein Test des Zwischenhochs bei 12.890 abgezeichnet.

Wie heute Morgen berichtet, könnte die Konsolidierung nach den jüngsten Nachrichten (US-Arbeitsmarktbericht, BASF) noch eine Weile andauern. Das alte Ausbruchsniveau bei 12.310 und der Bereich um 12.200 sind hier als nächste Zielzonen zu nennen.

Der empfohlene DAX-Turbo (WKN DF3F4P) ist mit Verlust ausgestoppt. Vorerst bleiben wir an der Seitenlinie.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4