So investieren Sie wie Peter Lynch
23.11.2020 Marion Schlegel

DAX vor Richtungsentscheid, wichtige Chart-Marken – das steht heute im Fokus

-%
DAX

Auf eine Richtungsentscheidung müssen die Anleger im DAX weiter warten. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent höher auf 13.170 Punkte. Nach dem massiven Kurssprung vor zwei Wochen – ausgelöst von Hoffnungen auf ein bald verfügbarem Corona-Impfstoff und dem Ausgang der US-Wahl – tut sich per Saldo nicht viel im DAX.

DAX (WKN: 846900)

Für einen Vorstoß in Richtung Rekordhoch vom Februar müsste zunächst der Sprung über 13.300 Punkte gelingen. Derweil muss die mehrfach getestete Unterstützung bei 13.000 Punkten unbedingt halten.

Der Dow Jones hat am Freitag nachgegeben. Damit setzte der bekannteste amerikanische Aktienindex den Zickzack-Kurs der vergangenen Tage auf hohem Niveau fort. Auf den Sprung über die runde und noch nie erreichte Marke von 30.000 Punkten warteten die Anleger einmal mehr vergeblich. Im Fokus standen neue Nachrichten zu den Entwicklern von Corona-Impfstoffen. Der Dow weitete im späten Handel seine Verluste aus und büßte am Ende 0,8 Prozent auf 29.263,48 Punkte ein – das Wochenminus fiel fast identisch aus.

Die Hoffnung auf einen bald breiten Einsatz von Impfstoffen gegen das Coronavirus hat die Börsen Asiens zum Wochenstart angetrieben. Negative Punkte wie die Unsicherheit über weitere US-Konjunkturhilfen und die in den USA sowie Europa nach wie vor hohen Infektionszahlen rückten einmal mehr in den Hintergrund. Der chinesische CSI 300 legte zuletzt um rund eineinhalb Prozent zu, während der Hang Seng in etwa auf der Stelle trat. In Tokio blieb die Börse wegen eines Feiertages in Japan geschlossen.

Nachrichtentechnisch dürfte es am heutigen Montag erneut relativ ruhig werden. Es gibt nur noch ganz vereinzelte Quartalszahlen. Am Morgen berichtet beispielsweise Wintershall über die Entwicklung im dritten Quartal.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0