100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
14.05.2021 Marion Schlegel

DAX im Plus erwartet, starke Vorgaben aus den USA und Asien – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach seiner Aufholjagd am Vortag dürfte der DAX am Freitag seine Erholung zunächst fortsetzen. Der Broker IG taxiert den Leitindex zwei Stunden vor der Eröffnung mit plus 0,6 Prozent auf 15.294 Punkte. Auf Wochensicht bedeutet dies aktuell ein Minus von rund 0,7 Prozent.

DAX (WKN: 846900)

Am Donnerstag war der DAX zunächst belastet von Inflationssorgen auf ein Tief seit Ende März gerutscht, hatte sich aber im Verlauf rasch davon erholt. Schützenhilfe kam einmal mehr von der Wall Street. Mitglieder der US-Notenbank Fed betonten erneut, die vom Hochfahren der Wirtschaft ausgelöste Inflation sei nur vorübergehender Natur. Dies beruhigt die Anleger vor dem Wochenende.

Auf Erholung haben am Donnerstag am US-Aktienmarkt die Signale gestanden. Auch die überraschend stark gestiegenen Erzeugerpreise, die die jüngsten Inflationssorgen hätten anheizen können, übten keinen Druck mehr auf die Börsenkurse aus. Der Dow Jones Industrial , der am Vortag auf den niedrigsten Stand seit einem Monat gefallen war, legte um 1,3 Prozent auf 34.021,45 Punkte zu und schaffte die Rückkehr über die 34.000er Marke.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Der marktbreite S&P 500 rückte um 1,2 Prozent auf 4.112,50 Zähler vor. Der technologielastige Nasdaq 100, der am Mittwoch erstmals seit Ende März unter 13.000 Zähler gerutscht war, erholte sich um 0,8 Prozent auf 13.109,15 Punkte.

Die Aktienmärkte in Asien haben sich am Freitag etwas von ihren jüngsten Kursverlusten erholt. In Tokio gewann der Leitindex Nikkei 225 zuletzt 2,3 Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen an Chinas Festlandsbörsen kletterte um 1,7 Prozent und in Hongkong legte der Hang-Seng-Index um 0,9 Prozent zu.

Nikkei 225 (ISIN: DE000DB2KFD1)

Von der Terminseite her ist es am heutigen Freitag recht ruhig. Borussia Dortmund veröffentlicht seine Zahlen für das dritte Quartal. Zudem stehen am Nachmittag in den USA einige Konjunkturdaten auf dem Programm: unter anderem Im- und Exportpreise, Industrieproduktion und das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0