Profitieren Sie von Korrekturen
31.07.2020 Thomas Bergmann

DAX dank Big Tech mit Erholungsversuch – 12.500 im Fokus

-%
DAX

Die starken Kursverluste vom Donnerstag haben im Chartbild des DAX schweren Schaden hinterlassen. Umso wichtiger ist es heute, dass der deutsche Aktienmarkt einen Erholungsversuch startet. Allerdings konnte eine charttechnisch entscheidende Marke noch nicht wieder zurückerobert werden. Die Lage ist deshalb immer noch sehr prekär.

Der DAX hatte am Donnerstag zeitweise mehr als 500 Zähler verloren, ehe Schnäppchenjäger erste Käufe tätigten und den Markt in die stabile Seitenlage versetzten. Am Ende ging der Index mit 12.380 aus dem Handel – immer noch ein starkes Verkaufssignal.

Dank der starken Quartalszahlen der Big Techs in den USA versucht sich der DAX am Freitag an einer Erholung. Wichtig ist, dass der die 12.500-Punkte-Marke zurückerobert. Von Entspannung kann dann aber immer noch nicht die Rede sein. Erst oberhalb von 12.800 respektive 12.935 kann man aufatmen.
DAX (WKN: 846900)

Nach ein paar Tagen Ruhe am Markt ist die Volatilität zurück. Umso schwieriger ist es, den DAX zu traden. Wie DER AKTIONÄR vorgeht, erfahren Sie im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0