Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Shutterstock
16.06.2020 Thomas Bergmann

Dank Fed: Monster-Comeback an der Wall Street – DAX vor Riesensprung

-%
DAX

Die US-Notenbank Federal Reserve hat am Montagabend mit der Ankündigung, Unternehmensanleihen und ETFs zu kaufen, für ein starkes Comeback an der Wall Street gesorgt. Nach anfänglichen Verlusten von über drei Prozent drehte der Dow Jones ins Plus. Er stieg um 0,62 Prozent auf 25.763,16 Punkte. Der Future auf den US-Leitindex liegt bereits wieder 500 Punkte höher. Auch der DAX profitiert von der Bewegung: Beim Broker IG wird er bereits oberhalb von 12.200 getaxt.

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) will zur Stabilisierung der Finanzmärkte in der Corona-Krise nun auch einzelne Unternehmensanleihen und an der Börse gehandelte Fonds kaufen. Dies sei Teil eines Programms, mit dem Titel im Wert von bis zu 750 Milliarden US-Dollar gekauft werden könnten, erklärte die Fed am Montag. Das Ziel der zunächst bis Ende September befristeten Maßnahme sei es, die "Liquidität des Marktes zu unterstützen und die Verfügbarkeit von Krediten für große Arbeitgeber zu sichern". Die Anleihen müssen bestimmte Kriterien erfüllen, etwa in Bezug auf die Laufzeit und die Bonität des Schuldners, wie die Fed mitteilte.

DAX (WKN: 846900)
DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die Ankündigung der Fed zeigt, dass in diesen Zeiten nichts ausgeschlossen werden kann. Es würde nicht verwundern, wenn die Fed auch noch direkt in Aktien investiert. Für die Börsen ist das natürlich sehr positiv und dürfte kurzfristig die Märkte befeuern. Nicht außer Acht lassen sollten Anleger aber die Gefahr einer zweiten Infektionswelle. Mehr dazu im Laufe des Tages. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8