Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
04.11.2021 Marion Schlegel

Ölpreise drehen ins Plus – Opec-Sitzung im Fokus

-%
WTI Light Sweet Crude Oil Future 04/2022 (NYMEX) USD Optionsschein Call 60 2022/03 (UCB)

Die Ölpreise haben am Donnerstag vor neuen Beratungen großer Förderländer zugelegt. Anfängliche Verluste wurden mehr als aufgeholt. Am Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 83,22 US-Dollar. Das waren 1,23 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 99 Cent auf 81,85 Dollar.

Da die Erdölpreise in den vergangenen Tagen schwächer tendiert hatten, haben sie sich etwas von ihren im Oktober markierten mehrjährigen Höchstständen entfernt. Im Blick stehen Forderungen großer Ölverbrauchsländer wie den USA nach einer deutlichen Angebotsausweitung. Hintergrund sind erhebliche Ölpreissteigerungen in den vergangenen Monaten, die die wirtschaftliche Erholung von der Corona-Pandemie belasten.

Dass die großen Förderländer dem Ruf nach deutlich mehr Rohöl nachkommen, gilt als unwahrscheinlich. Fachleute erwarten, dass der Ölverbund Opec+ an diesem Donnerstag seinem Kurs treu bleiben wird und die Produktion in moderatem Tempo schrittweise ausweitet. "Vieles spricht dafür, dass man am eingeschlagenen Pfad einer monatlichen Erhöhung der Ölproduktion um 400.000 Barrel pro Tag festhält", erwartet Commerzbank-Experte Carsten Fritsch.

WTI Light Sweet Crude Oil Future 04/2022 (NYMEX) USD Optionsschein Call 60 2022/03 (UCB) (WKN: HR7VC7)

Die Ölgiganten Saudi-Arabien und Russland, die den Verbund anführen, sind bekannt für ihre eher vorsichtige Herangehensweise. "Der jüngste Preisrückgang dürfte Saudi-Arabien in seiner Haltung nochmals bestätigt haben, weiter Vorsicht walten zu lassen", erklärte Fritsch. Kurzfristig bleibe der Ölmarkt angespannt. "Die Frage ist, ob die großen Ölverbrauchsländer dann ihre strategischen Ölreserven anzapfen."

Mit der jüngsten Korrektur ist auch der vom AKTIONÄR empfohlene Call auf WTI-Öl mit der WKN HR7VC7 zwischenzeitlich etwas im Kurs zurückgekommen. Am heutigen Donnerstag gibt er aber wieder ordentlich Gas und steuert auf die jüngsten Höchststände zu. Die nächste Zielmarke des AKTIONÄR: 2,00 Euro (akt. Kurs: 1,62 Euro; Empfehlungskurs des AKTIONÄR: 1,06 Euro).

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte