Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
01.08.2019 DER AKTIONÄR

Mit ALGO-Trading einfach in Rohstoffe investieren: Neuer Börsendienst geht an den Start!

Der automatisierte, computergestützte Handel von Wertpapieren hat sich als Anlagestrategie fest etabliert und zeigt insbesondere in komplexen, schnelllebigen Märkten seine Stärke. Ein Paradebeispiel ist der Handel mit Rohstoffen und Devisen. Mit dem ALGOreport – Deutschlands erstem Börsenbrief für ALGO-Trading – steht dieser renditestarke Markt nun auch gewinnorientierten Privatanlegern offen. Die Kombination aus einem speziell entwickelten Algorithmus und persönlicher Expertise macht dies mit einfach zugänglichen Anlageinstrumenten möglich.

Die einzigartigen Chancen volatiler Märkte

Mehr als ein Drittel aller Güter im weltweiten Handel sind Rohstoffe. Deren Einfluss auf das weltwirtschaftliche Geschehen steht außer Frage – allein das Stichwort „Ölkrise“ genügt. Als logische Konsequenz sind Investitionen in Mais, Öl, Kaffee oder auch Schweinehälften eine attraktive Alternative, da man sich hier unabhängig vom Aktienmarkt bewegt. Gleichzeitig sind überdurchschnittliche Renditen möglich.

Aufgrund der Komplexität im Rohstoffhandel galt dieser aber bisher als eher uninteressant für Privatanleger. Doch nun sind professionelle Handelsstrategien, wie sie institutionelle Broker nutzen, zugänglich: Der ALGOreport kombiniert einen einzigartigen Algorithmus mit der Begleitung durch erfahrene Experten – mit real getestetem Erfolg: + 280 % im Live-Trading seit Mai 2018!

Performance-Chart Agorithmus
Performance des Algorithmus: +280 % seit Mai 2018

Der neue, einzigartige Börsendienst verknüpft die Vorteile von Mensch und Maschine und nutzt die Schwankungen im Rohstoff- und Devisenmarkt so zu seinen Gunsten. Der Algorithmus generiert automatisch Kauf- beziehungsweise Verkaufssignale, die im Anschluss der persönlichen Prüfung der beiden Chefredakteure unterzogen werden. Ein Signal wird erst dann zu einem Trade, wenn die Markthintergründe (die Story) dazu passen. Darüber hinaus spielen statistische Daten zu anderen Marktteilnehmern (Commitment of Traders Report) und die Saisonalität eine entscheidende Rolle.

Die Entwickler des Algorithmus und Macher des ALGOreport sind die Rohstoffexperten Carsten Stork und Markus Hechler. Beide blicken auf über 20 Jahre Trading-Erfahrung zurück. Mit der gemeinsamen Gründung von CMCT Investments 2014 wurde die Idee, ALGO-Trading einfach handelbar zu machen, realisiert – und steht nun erstmals und exklusiv als Börsenbrief zur Verfügung.

Deutschlands erster Börsendienst für ALGO-Trading

Das Herzstück des ALGOreport ist der SMS-Signaldienst. Ein generiertes Signal wird ohne Zeitverzögerung angekündigt, der Trade samt passender Produkte vorbereitet und im Verlauf weiter betreut. Ergänzt wird der Service durch einen 14-täglich erscheinenden, ausführlichen Report per E-Mail.

Gehandelt werden ausschließlich einfach zugängliche Anlageinstrumente, insbesondere Optionsscheine, Aktien und Knock-out-Zertifikate. Der Kapitaleinsatz ist flexibel gestaltbar. Alle Details zum ALGOreport sowie eine kostenlose Leseprobe finden Sie auf der Webseite.

Die erste Ausgabe des ALGOreport erscheint am 19. August 2019!
Abonnenten der ersten Stunde profitieren gleich zweifach:

  • 25 % Rabatt auf das Jahresabonnement
  • Cannabis-Spezialreport der Chefredakteure gratis
ALGOreport: Start am 19. August 2019