29.10.2014 Stefan Sommer

DAX volatil vor Fed-Entscheidung: Deutsche Bank, Nordex, Ferrari, Fiat, K+S, DMG Mori Seiki, Tesla, RWE, E.on, TUI, Bayer, Infineon, Gilead Sciences und der Goldpreis im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die US-Notenbank (Fed) wird heute Abend auf ihrer Sitzung voraussichtlich ihr milliardenschweres Anleihekaufprogramm einstellen. Anleger erwarten aber auch Hinweise auf eine mögliche Zinswende.

Nach einem zunächst recht freundlichen Handelstag, hat sich zum Ende die Nervosität an den europäischen Aktienmärkten breit gemacht. Der DAX schloss nur noch 0,2 Prozent fester bei 9.085 Punkten. Im Hoch stieg der Leitindex zuvor auf 9.157 Zähler.


K+S-Aktie schießt durch die Decke: Das müssen Sie jetzt wissen

Die Aktie von K+S führt die Gewinnerliste im DAX an. Grund für die starke Tagesperformance war ein positiver Analystenkommentar aus dem Hause Kepler Cheuvreux.

Deutsche Bank schwach nach Zahlen

Nachrichtlich steht die Deutsche Bank mit ihrem Quartalsbericht im Fokus. Ihre zahlreichen Rechtsstreitigkeiten belasten den deutschen Branchenprimus weiter schwer. Unter dem Strich rutschte er in die roten Zahlen. Um die Probleme in den Griff zu bekommen, beschloss der Aufsichtsrat am Dienstagabend einen Umbau im Vorstand. Die Meinungen der Analysten zur Aktie des deutschen Marktführers gehen weit auseinander.

Nordex-Aktie: Merrill Lynch sagt kaufen

Nachdem die Deutsche Bank die Nordex-Aktie zum Kauf empfohlen hat, legt Merrill Lynch nach. Das Kursziel lautet 16 Euro. Das Wachstum des auf Europa fokussierten Herstellers von Windkraftanlagen sei ordentlich und die Bewertung günstig, schrieb Analyst Pinaki. Die Produkte seien gut, das Management solide und Nordex gewinne Marktanteile hinzu. Der Experte geht davon aus, dass das TecDax-Unternehmen seinen ambitionierten Ziele für 2017 nahekommen werde.

BASF: Analysten senken Kursziel – ist die Aktie dennoch ein Kauf?

BASF hat in der vergangen Woche die bereits 2011 formulierten Ziele für 2015 gekappt. Erwartet wird nun, dass das niedrigere Marktwachstum und die geringeren Margen das EBITDA je um eine Milliarde Euro drücken. Auch bei den Analysten kommt die Neuigkeit nicht gut an. Trotz etlicher Kurszielsenkungen hat die Aktie auf dem aktuellen Niveau jedoch Kurspotenzial.

DMG Mori Seiki: niedriger Kurs – hohe Dividendenrendite!

Der Maschinenbauer DMG Mori Seiki war am Dienstag nach den veröffentlichten Q3-Zahlen zeitweise um etwas mehr als zehn Prozent eingebrochen. Immerhin konnte sich die Aktie auf Xetra zum Handelsschluss hin auf ein Minus von 4,4 Prozent verbessern. Heute könnte sich die Erholung fortsetzen.

Ferrari kommt an die Börse- Fiat-Aktie springt nach oben

Die Aktie von Fiat Chrysler macht am Mittwoch wegen der geplanten Abspaltung der Sportwagenmarke Ferrari an der Mailänder Börse einen Satz nach oben. Das Papier verteuert sich zwischenzeitlich um 16 Prozent. Ein solcher Schritt sei am Kapitalmarkt schon lange im Gespräch gewesen, wurde aber von dem italienischen Autobauer bisher immer abgelehnt, sagte ein Händler in einem ersten Kommentar.

Tesla: Elon Musk twittert Rekordverkäufe – Aktie springt nach oben

Erneut war es ein Tweet von Elon Musk, der der Tesla-Aktie zu einem Kurssprung verhalf. Der Tesla-Chef berichtete über Rekordverkäufe bei Tesla. Letzten Monat stiegen die Verkäufe in Nordamerika um 65 Prozent. Die Aktie schoss an der Wall Street um 9,5 Prozent nach oben. Das war der höchste Tagesgewinn für die Tesla-Aktie seit dem 25. Februar.

Starker Tag für RWE – zieht E.on jetzt nach? Analysten optimistisch

Die Aktie von RWE hat am Dienstag eine enorm starke Performance hingelegt. Mit einem Plus von mehr als 3,3 Prozent auf 27,60 Euro war sie nach der Deutschen Telekom der zweitstärkste Wert im DAX. Auch der zweite Versorgertitel im DAX, E.on, konnte deutlich zulegen, allerdings nicht ganz so stark wie RWE. Knapp 2,3 Prozent auf 13,31 Euro ging es nach oben.

TUI und TUI Travel fusionieren: Die Hintergründe!

Die Aktien von TUI stehen am Mittwoch im Fokus der Anleger. Das MDAX-Unternehmen kann mit seiner britischen Tochter TUI Travel fusionieren. Durch den Zusammenschluss entsteht der weltgrößte Touristikkonzern.


Bayer-Aktie mit 15-Prozent-Chance: Vor den Zahlen schnell zugreifen?

Am morgigen Donnerstag wird Bayer die Zahlen für das dritte Quartal präsentieren. Bereits im Vorfeld hat das US-Analysehaus Bernstein Research seine Einstufung für die Aktie nach oben korrigiert. Die Experten bewerten die Bayer-Aktie nun mit „Outperform“ nach zuvor „Market Perform“. Zudem wurde das Kursziel deutlich von 110 auf 123 Euro erhöht. Mit der geplanten Abspaltung der Sparte MaterialScience werde das Chance/Risiko-Verhältnis des Pharma- und Chemiekonzerns attraktiver, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Mittwoch. Bayer dürfte vor einer Dekade beständigen Wachstums stehen. Die Aktie berge bis zum neuen Kursziel ein Aufwärtspotenzial von 15 Prozent.

Infineon-Aktie: Im Sog der US-Konkurrenz

Die Infineon-Aktie führt am Mittwoch in einem schwachen Marktumfeld die Verliererliste im DAX an. Grund für den Verkaufsdruck sind schwache Quartalszahlen des US-Halbleiterkonzern STMicroelectronics.

Gilead Sciences: Erwartungen verfehlt – na und?!

Gestern hat der US-Pharmariese seine Zahlen zum dritten Quartal bekanntgegeben: Der Gewinn je Aktie lag mit 1,84 Dollar leicht unter den Erwartungen der Analysten. Der Umsatz traf nahezu exakt die Basis der Schätzungen.

Fed-Zinssitzung im Fokus: Kursrallye oder DAX-Einbruch – darauf kommt es heute Abend an!

Die Spannung steigt: Die US-Notenbank (Fed) wird heute Abend voraussichtlich ihr milliardenschweres Anleihekaufprogramm einstellen. Doch gibt es um 19:00 Uhr auch Hinweise auf eine mögliche Zinswende?

(Mit Material von dpa-AFX)