06.10.2014 Stefan Limmer

DAX stärker erwartet: Außerdem Apple, Deutsche Lufthansa, Commerzbank, Novartis und Tesla im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX dürfte am Montag nach den Verlusten der vergangenen beiden Wochen einen Erholungsversuch starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen 1,38 Prozent höher auf 9.323 Punkte. Freundliche Vorgaben stützen. Die US-Börsen hatten am Freitag, an dem hierzulande an der Frankfurter Börse nicht gehandelt wurde, deutlich zugelegt. Seit dem Xetra-Schluss am Donnerstag stieg der Future auf den Dow Jones Industrial um rund zwei Prozent zu. An den Börsen Asiens war die Stimmung ebenfalls gut. 

Der Countdown läuft: Apple stellt neues iPad vor

Apple will nach einem Medienbericht am 16. Oktober die nächste Generation seiner iPad-Tablets präsentieren. Außerdem dürften bei dieser Gelegenheit neue iMac-Computer vorgestellt werden, berichtete das gewöhnlich sehr gut informierte Technologieblog "Recode". Die Aktie notiert indes knapp unter der 100-Dollar-Marke.

Lufthansa-Aktie: Wie nachhaltig ist die Kurserholung?

Die Papiere von Lufthansa notieren am Montag vorbörslich stärker. Für Rückenwind sorgen positive Nachrichten der Konkurrenz. Der britische Billigflieger Easyjetrechnet mit einem Gewinnsprung von mindestens einem Fünftel, woraufhin dessen Papiere am Freitag um mehr als sechs Prozent in die Höhe schnellten.

Commerzbank: Dow-Plus als Retter in der Not?

Die Commerzbank-Aktie hat am letzten Handelstag vor dem Feiertag in Deutschland bei überdurchschnittlich hohen Umsätzen nahe des Tagestiefs geschlossen. Zum Glück drehten aber die Amerikaner am Freitag mächtig auf, sodass der Fall unter wichtige Unterstützungen zunächst auf Eis gelegt werden dürfte.

Novartis und Bristol-Myers Squibb forschen gemeinsam gegen Krebs

Die beiden Pharmakonzerne Novartis und Bristol-Myers Squibb (BMS) arbeiten bei der Erforschung einer bestimmten Art von Lungenkrebs zusammen. Wie die Schweizer am Montag mitteilten, habe man eine klinische Zusammenarbeit geschlossen, um die Sicherheit, Verträglichkeit und die Wirksamkeit von drei molekularen Verbindungen in Kombination mit dem PD-1-Checkpoint-Inhibitor Opdivo von BMS in Phase-I/II-Studien zur Behandlung von nicht kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) zu erforschen. 

Tesla: Wichtiges Datum, heiße Aktie

Tesla kommt nach Berlin: Am Dienstag, den 7. Oktober wird der Elektroautobauer seinen Tesla-Store am Kurfürstendamm eröffnen. Genauer gesagt am Kurfürstendamm 26a. Der neue Store soll laut Tesla-Regionalmanager Jonas Rabe „Sichtbarkeit schaffen“. Allein deshalb will sich Tesla in Berlin in zentraler Lage präsentieren.

(mit Material von dpa-AFX)