20.02.2015 Maximilian Steppan

DAX nahezu unbewegt: Apple, Dialog Semiconductor und Adidas im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nach seinem Sprung auf ein weiteres Rekordhoch am Vortag dürfte der Dax am Freitag mit moderaten Verlusten starten. 15 Minuten vor Handelsstart notiert der deutsche Leitindex bei 10.979 Punkten mit 0,01 Prozent im Minus. Im Fokus bleibt das griechische Schuldendrama, das bisher allerdings kaum negative Spuren hinterlassen hat. Viele Anleger scheinen nach Einschätzung des IG-Marktstrategen Chris Weston von einer Lösung in letzter Minute auszugehen. So steht Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis vor harten Verhandlungen mit seinen Kollegen aus der Eurozone. Auf einer Sondersitzung am Freitag in Brüssel werden sie abermals um neue Finanzhilfen für das pleitebedrohte Land ringen. Die Vorgaben aus Übersee liefern keine klaren Impulse.

Der fortgesetzte Ölpreisrückgang und schwache Konjunkturdaten haben die US-Standardindizes am Donnerstag leicht ins Minus gedrückt. Gleichwohl schaffte der S&P-500-Index im Verlauf mit Mühe noch einen weiteren Höchststand. Die Rohöllagerbestände der USA waren in der vergangenen Woche auf einen Rekordwert gestiegen. Zuletzt hatte der sinkende Ölpreis auch immer wieder Sorgen vor einer Abschwächung der Weltwirtschaft geweckt.

Apple-Aktie mit dem nächsten Rekordhoch: Unglaubliche News zum Elektroauto

Die Aktie von Apple hat am Donnerstagabend bei 129,03 Dollar ein neues Rekordhoch markiert. Nach dem Sprung über den Widerstand bei 120 Dollar vor wenigen Tagen reihte sich zuletzt ein neues Allzeithoch ans nächste. Und auch das jüngste dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein.

Dialog Semiconductor: Kursziel um 45 Prozent angehoben

Der Chiphersteller Dialog Semiconductor hat am Donnerstag die Zahlen für das vierte Quartal veröffentlicht. Die Aktie ging im Handelsverlauf deutlich in die Knie konnte sich aber zum Ende hin wieder erholen. Mittlerweile haben auch die Experten ihre Einschätzungen überarbeitet.

Adidas-Aktie: Endlich geschafft!

Bei Adidas rückt die Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende näher. Nach dem enttäuschenden Börsenjahr 2014 ist der Start in das neue Jahr deutlich erfolgreicher verlaufen. Durch die Kursgewinne der letzten beiden Tage hat die DAX-Aktie inzwischen sogar das Gap bei knapp 69 Euro schließen können. Dieses war nach der Gewinnwarnung Ende Juli aufgebrochen als die Aktie innerhalb eines Tages bis zu 16 Prozent verloren hatte.

(mit Material von dpa-AFX)