03.02.2015 Maximilian Steppan

DAX mit neuem Rekordhoch: Commerzbank, Nordex, Under Armour, Daimler, Wirecard, Google, Allianz, Dividenden-Titel im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Leitindex liegt rund eine halbe Stunde vor Handelsstart mit 0,07 Prozent im Plus bei 10.841 Punkten. Die Hoffnung auf eine weitere Entspannung der Lage in Griechenland sollte den DAX im weiteren Verlauf des Handelstages ein neues Rekordhoch erklimmen lassen. Nach der ganzen Unsicherheit um Griechenland scheine sich die Lage nun langsam etwas zu beruhigen, sagte Marktstratege Stan Shamu von IG. Griechenlands neuer Finanzminister Gianis Varoufakis hatte im Gespräch mit der "Financial Times" eine mögliche Abkehr vom geforderten Schuldenschnitt für sein Land angedeutet.

Commerzbank: Es läuft einfach nicht rund
Noch zehn Tage, dann lässt die Commerzbank die Katze aus dem Sack und veröffentlicht ihre Zahlen für das vierte Quartal. Bis dahin müssen sich die Anleger aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine hohe Volatilität einstellen. Die Deutsche Bank sieht noch reichlich Luft für den Titel.

Nordex: Wie viel Potenzial steckt noch in der Aktie?
Nordex bleibt auf Kurs. Erst vor wenigen Tagen hat die Firma einen Auftrag im hart umkämpften US-Markt an Land gezogen. Das Projekt umfasst zwölf Turbinen der Baureihe N100/2500. Zudem ist Nordex für 20 Jahre mit dem Premium-Service des Parks beauftragt. Auftraggeber ist Fair Wind Power Partners, eine Tochtergesellschaft des Energieversorgers Exelon Wind.

Under Armour stellt Adidas-Aktie in den Schatten
Der ehemaliger Football-Spieler Kevin Plank hatte es satt, jedes Mal nach dem Training nass und durchgeschwitzt in die Umkleidekabine zu kommen. Er hatte die simple Idee, ein T-Shirt zu entwickeln, das den Schweiß von der Haut wegtransportiert. Plank hat jede Menge getüftelt und ausprobiert, mit Erfolg. Im Jahr 1996 entstand daraus die Firma Under Armour.

Daimler-Aktie: 90 Euro-Marke im Blick?
Die Daimler-Aktie sorgt in den letzten Tagen ordentlich für Furore. Mit Leichtigkeit hat das Papier die Marke von 80 Euro geknackt. Seit Anfang 2015 bringt es das Papier auf eine stolze Wertentwicklung von knackigen 17 Prozent. Wie geht es weiter?

Wirecard-Aktie: Heiß gelaufen?
Der Zahlungsabwickler hat zuletzt mehrere gute Deals eingefädelt. Hinzu kommt, dass das Management vor wenigen Wochen die Prognose nach oben geschraubt hat. Im Anschluss revidierten viele Analysten ihre Kursziele nach oben.

Google lässt die Muskeln spielen- Konkurrenz zu Uber geplant
Eigentlich hat Uber schon genug Probleme am Hals. Das Unternehmen muss sich in vielen Regionen mit Regulierern, neuen Steuervorschriften und unangenehmer Presse herumschlagen. Nun bekommt Uber einen neuen Gegner: Google.

Allianz: Danke, starker Dollar!
Die Investmentbank Equinet hat die Aktie der Allianz erneut näher analysiert. Ergebnis: Der faire Wert für die Anteilscheine des größten europäischen Versicherers liegt nun bei 160 Euro. Zuvor lag das Kursziel noch bei 150 Euro. Das Anlagevotum lautet weiterhin "Accumulate".

Allianz, BASF, Daimler, Munich Re, Telekom und Co: Mit diesen DAX-Dividendenaktien entgehen Sie dem Zins-Fiasko
Die Ausgangslage ist klar: „Der risikolose Zins beträgt derzeit null Prozent, wodurch für Anleger ein realer Kapitalerhalt nicht möglich ist“, sagt Thomas Schüßler, Portfolio Manager des DWS Top Dividende gegenüber dem AKTIONÄR. Anleger, die noch immer auf das Sparbuch oder Staatsanleihen setzen, verlieren unter dem Strich sogar Geld. Die klassische Lebensversicherung ist in Sachen Altervorsorge auch nicht mehr das, was sie einmal war. „Das Niedrigzinsumfeld stellt auch für Lebensversicherer eine enorme Belastung im Hinblick auf die Refinanzierung dar. Demzufolge sind auch die Garantiezinsen über die Jahre spürbar gesunken“, so Fondsmanager Schüßler.

(mit Material von dpa-AFX)