26.02.2015 Maximilian Steppan

DAX minimal im Minus: Aareal Bank, Daimler, Osram, Deutsche Telekom, Commerzbank, Bayer und Gazprom im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Mit einigen Geschäftszahlen im Fokus werden deutsche Aktien am Donnerstag mit leichten Auftaktverlusten
erwartet. 15 Minuten vor Handelsstart notiert der DAX bei 11.188 Punkten mit 0,13 Prozent leicht im Minus. Am Mittwoch hatte sich der deutsche Leitindex nach seinem jüngsten Rekordlauf mühsam auf einen Rekordschluss geschleppt. Für einen weiteren dynamischen Anstieg fehlten dem Markt neue Impulse, sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG. Die Konjunkturagenda sei nur spärlich gefüllt. Auch die Lage um Griechenland habe sich etwas beruhigt, bleibe aber im Hintergrund als Unsicherheitsfaktor bestehen.

Der Dow Jones Industrial hat sich am Mittwoch auf ein weiteres Rekordhoch geschleppt. Der US-Leitindex schloss mit einem Plus von 0,08 Prozent auf dem Rekordhoch von 18.244 Punkten. Allerdings scheint der Wall Street nach den jüngsten Kursgewinnen langsam die Puste auszugehen.

Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre Gewinne vom Vortag zunächst nicht weiter ausbauen können. Die US-Lagerbestände an Rohöl bewegten sich weiter auf einem Rekordniveau, hieß es aus dem Handel. Am Morgen kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 61,57 US-Dollar und damit 6 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 27 Cent auf 50,72 Dollar.

Aareal Bank: Das raten die Experten

Die jüngsten Zahlen der Aareal Bank haben den Marktteilnehmern erneut gut gefallen. Auch das Gros der Experten bleibt für die Anteile des Wiesbadener Immobilienfinanzierers positiv gestimmt.

Daimler-Aktie: Kursziel 100 Euro?

Die Credit Suisse lehnt sich weit aus dem Fenster. Analyst Mike Dean hat das Kursziel für die Daimler-Aktie von 75 auf 100 Euro angehoben. Die europäischen Autobauer profitierten von dem Abwertungswettlauf an den Devisenmärkten, so der Experte.

Osram: Weichenstellung auf der Hauptversammlung - Aktie im Aufwind

Mit roten Zahlen ist der Glühlampenhersteller Osram ins neue Geschäftsjahr gestartet - der Umsatz stieg zwar, aber der Konzernumbau und der Abbau Tausender Arbeitsplätze kosten viel Geld. Auf der Hauptversammlung am Donnerstag um 10 Uhr in München erhoffen sich die Aktionäre vom neuen Vorstandschef Olaf Berlien Auskunft, wie es weitergeht.

Deutsche Telekom: Dividendenperle verdient prächtig

Das abgelaufene Jahr sorgt bei der Deutschen Telekom für steigende Zuversicht. Dank des starken Wachstums der US-Mobilfunksparte und Kosteneinsparungen rechnet der Dax-Konzern in den kommenden Jahren mit organischem Wachstum bei Umsatz und operativem Gewinn, wie die Bonner am Donnerstag mitteilten.

Commerzbank: Schwarzgeldaffäre - Aktie weiter unter Druck

Die Commerzbank ist weit tiefer in die neue Steueraffäre verstrickt, als das zweitgrößte deutsche Geldhaus anfangs zugegeben hatte. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung am Donnerstag. Am Mittwoch wurden die Durchsuchungen wegen fragwürdiger Geldgeschäfte fortgesetzt.

Einfach stark: Bayer auf Rekordkurs - Aktie vor Allzeithoch

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer blickt nach einem neuerlichen Umsatzrekord optimistisch in die Zukunft. Der Gewinn fiel jedoch geringer als gedacht aus. Den Aufwärtstrend der Aktie dürfte dies nicht belasten. Die Papiere notieren kurz vor Allzeithoch.

Allianz mit Rekorddividende - Aktie trotzdem vor Korrektur?

Europas größter Versicherer Allianz schüttet nach einem Gewinnplus 2014 so viel Geld an seine Aktionäre aus wie nie zuvor. Allerdings fällt die Dividende etwas geringer aus als von Analysten erwartet. Für 2015 rechnet der scheidende Vorstandschef Michael Diekmann mit ähnlich hohen Gewinnen wie im Vorjahr.

(mit Material von dpa-AFX)