23.02.2015 Maximilian Steppan

DAX im Rückwärtsgang: Apple, Lufthansa, Allianz, ProSiebenSat.1, Tom Tailor und QSC im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Das erneut verbesserte Geschäftsklima in den deutschen Unternehmen hat den DAX am Montag nicht weiter anschieben können. Der Ifo-Index war zwar das vierte Mal in Folge gestiegen, jedoch nicht ganz so deutlich wie erwartet.

Der deutsche Leitindex war bereits kurz nach Handelsbeginn angesichts der vorläufigen Einigung im Griechenland-Schuldendrama auf einen Rekord bei 11.159 Punkten geklettert; nach der Ifo-Veröffentlichung kam das Börsenbarometer dann etwas weiter von seinem Tageshoch zurück. Zuletzt notierte der Index noch 0,51 Prozent höher bei 11.107 Zählern.

Volkswirt Ralf Umlauf von der Helaba stufte die Zahlen des Ifo ungeachtet der verfehlten Konsensschätzungen als solide ein. "Der vierte Anstieg in Folge untermauert zwar das Wachstumsszenario, angesichts der politischen Risiken in Europa wachsen die Geschäftserwartungen aber nicht in den Himmel." Ein Händler sah dies ähnlich: Der etwas schwächer als erwartet ausgefallene Ifo-Index dürfte insbesondere die Quittung aus der möglichen "Grexit"- und Ukraine-Situation gewesen sein, kommentierte er.

Apple: 10.000-Dollar-Gold-Uhr bringt Milliardengewinne

Die Experten sind sich weiter nicht einig, was den Erfolg der Apple Watch angeht, die in Kürze auf den Markt kommt. Der Apple-Insider John Gruber ist allerdings davon überzeugt, dass vor allem die goldene Variante der Uhr ein echter Verkaufsschlager wird – obwohl sie vermutlich stolze 10.000 Dollar kosten wird.

Deutsche Lufthansa: Daumen runter!

Die Deutsche Lufthansa hat Ende der vergangen Woche mitgeteilt, dass das operative Ergebnis des Geschäftsjahres 2014 unter der Prognose von einer Milliarde Euro liegt. Zudem will der DAX-Konzern die Dividende streichen. Die Aktie befindet sich seitdem im Sturzflug. Nun haben sich auch noch die Analysten zu dem DAX-Titel geäußert.

Allianz: " Die Zeiten werden härter"

Das Bankhaus Lampe hat die Papiere der Allianz von „Kaufen“ auf "Halten" abgestuft. Das Kursziel wurde allerdings von 145 auf 152 Euro erhöht. Analyst Andreas Schäfer erklärte im Rahmen seiner am Freitag veröffentlichten Studie: „Die Zeiten werden härter im deutschen Versicherungsmarkt.“

ProSiebenSat.1-Aktie: Mit Goldman Sachs und Commerzbank zum Kaufsignal

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von ProSiebenSat.1 vor den Zahlen am 26. Februar auf der "Conviction Buy List" belassen. Der Medienkonzern dürfte auf eine solide Entwicklung im Gesamtjahr 2014 zurückblicken, so Analystin Lisa Yang. Die Zahlen dürften keine große Überraschung bringen, der Ausblick könnte aber unterstützend wirken.

Die deutsche Facebook heißt Xing! "Alle Zeichen auf Wachstum"

Der Höhenflug der AKTIONÄR-Altempfehlung Xing geht weiter. Nach der Vorlage starker Zahlen springt die Aktie auf ein neues Hoch. Während die USA dutzende Internet-Erfolgsstories wie Facebook oder Google vorweisen können, sind vergleichbare Unternehmen in Deutschland rar. Xing ist die große Ausnahme.

Real-Depot-Wert Tom Tailor: Kaufsignal!

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass Tom Tailor den profitablen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2014 konsequent fortgesetzt und die eigenen Ziele erreicht hat. Dieser Trend sollte sich im laufenden Jahr fortsetzen. Fundamental befindet sich die Gesellschaft damit weiter auf Kurs. Nun melden sich immer mehr Analysten zu Wort.

QSC: Ist das der Befreiungsschlag?

Das TecDAX-Unternehmen QSC legt eine Strategie vor, mit der es in 2015 wieder Ertrags- und Finanzkraft steigern will. Dazu soll vor allem ein neues Programm zur Kostenreduzierung und Fokussierung beitragen. Damit sollen mindestens 25 Millionen Euro eingespart werden.

(mit Material von dpa-AFX)