19.06.2015 Stefan Limmer

DAX gibt nach: National Bank of Greece, Bayer, SMA Solar und Tesla im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Dem DAX ist am Hexensabbat etwas die Luft ausgegangen. Zunächst hatte der deutsche Leitindex am Freitag noch deutlich an seine Vortageserholung angeknüpft. Ab dem Mittag bröckelten die Gewinne dann aber ab. Zum Xetra-Handelsende notierte der DAX bei rund 11.030 Punkten. Für Bewegung sorgte neben dem Thema Griechenland auch der große Verfallstermin an den internationalen Options- und Futures-Märkten, der sogenannte Hexensabbat: "Am Markt zeigte sich eine erste Abkühlung nach Abrechnung der Indizes am Mittag", sagte Händler Andreas Lipkow vom Vermögensverwalter Kliegel & Hafner.


National Bank of Greece: Das raten die Analysten

Kommt es zum „Grexit“ oder nicht? Diese Frage hält derzeit die Börsianer in Atem. Im Zuge dessen blicken immer mehr Anleger auch auf den griechischen Aktienmarkt. Die derzeit unter deutschen Kleinanlegern gefragteste Aktie ist dabei die National Bank of Greece. DER AKTIONÄR zeigt auf, was derzeit Analysten raten.


Bayer: Kursziel rauf – Aktie mit guten Aussichten

Am Freitag zeigt sich die Bayer-Aktie kaum beeindruckt vom Hexensabbat. Der Pharmatitel notiert nach wie vor im Bereich der 128-Euro-Marke. Auch eine bullishe Studie des Analysehauses Kepler Cheuvreux kann den Kurs nicht beflügeln. Analyst Fabian Wenner hat das Kursziel von 130 auf 148 Euro angehoben und die Einstufung auf „Buy“ belassen.


SMA Solar „katastrophal“ und wie Apple

Die Zahlen 45 und 16 stehen für den Fall, aber auch die Hoffnung von SMA Solar. Zwischen 2014 und 2015 war die Aktie von über 45 Euro auf zwischenzeitlich 16 Euro gerutscht. Gleichzeitig hat SMA aber die Baugruppen seines Solar-Wechselrichtermodells Sunny Boy von 45 auf 16 reduziert, um im Preiskampf zu bestehen.


Neues Tesla-Papier zum Model 3: BMW muss aufwachen!

Lautes Motorengebrüll und von Null auf 100 in rund vier Sekunden: Der BMW M3 ist Aushängeschild der für BMW so wichtigen 3er-Reihe. Doch der Stolz der BMW-Techniker und -fans wird vom Thron gestoßen – von einem leisen Elektroauto! Tesla will 2017 den BMW-Killer Model 3 ins Rennen schicken. Bisher sind nur wenige Daten bekannt: Der Mini-Tesla wird ab 35.000 Dollar zu kaufen und rund 20 Prozent kleiner als das Model S sein – exakt die Größe eines 3er BMWs.


(mit Material von dpa-AFX)