100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
06.11.2020 Marion Schlegel

UPDATE: Canopy Growth, Aurora Cannabis & Co: Kursfeuerwerk bei den Cannabis-Aktien!

-%
AURORA CANNABIS

Nachdem sich mehr und mehr abzeichnet, dass wohl Joe Biden das Rennen bei den US-Präsidentschaftwahlen machen wird, bricht die in den vergangenen Monaten arg gebeutelte Cannabis-Branche in Freudensprünge aus. Die Aktien der Cannabishersteller konnten in den vergangenen Tagen ordentlich zulegen. Am Donnerstag hat sich die Aufholjagd noch einmal beschleunigt.

Aurora Cannabis ging sage und schreibe mit einem Plus von 41 Prozent aus dem Handel an der Heimatbörse in Toronto, die Aktie von Tilray gewann mehr als 30 Prozent. Stark zulegen konnten auch die Aktien von Innovative Industrial Properties und der Cronos Group mit einem Plus von je gut 16 Prozent, Canopy Growth einem Plus von rund elf Prozent und Aphria mit plus neun Prozent.

Am heutigen Freitag scheinen die Cannabisaktien komplett außer Rand und Band zu sein: Aurora Cannabis gewinnt erneut mehr als 74 Prozent. Auch Tilray mit plus 28 Prozent, Cronos mit plus 16 Prozent und Canopy Growth mit plus 14 Prozent gehören erneut zu den großen Gewinnern.

AURORA CANNABIS (WKN: A2P4EC)

Ein Sieg Bidens schürt die Hoffnung, dass die Entkriminalisierung von Cannabis auch auf US-Bundesebene kommen wird. Dies würde etwa bedeuten, dass kleine Besitz-Mengen des berauschenden Grases nicht mehr zu einer Gefängnis- sondern zu einer Geldstrafe führen. Zudem befürwortet Biden eine Legalisierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken und eine Bankenreform für die Cannabis-Industrie wird mit ihm wahrscheinlicher.

Bei der Cannabisbranche sieht demnach alles nach einem Comeback aus. DER AKTIONÄR empfiehlt, auf die Werte zu setzen, die in den vergangenen Krisenmonaten ihre Hausaufgaben gemacht haben. Dazu zählt insbesondere der Branchenprimus Canopy Growth. Die Aktie von Canopy Growth wird im Übrigen ab der kommenden Woche an der US-Technologiebörse NASDAQ gehandelt werden. CEO David Klein sagte hierzu: „Mit dem Wechsel an die NASDAQ schließen wir uns einigen der weltweit führenden Unternehmen an, die unsere Leidenschaft und unseren Fokus auf Innovation teilen."

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Anleger, die kein Einzel-Investment wagen wollen, die aber dennoch von der Erholung im Cannabissektor profitieren wollen, für die hat DER AKTIONÄR einen Korb aus den derzeit neun nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen des North American Marijuana Index zusammengestellt: den AKTIONÄR North America Cannabis Select 10 Performance-Index. Mit dem Tracker-Zertifikat mit der ISIN DE000VE21CB3 aus dem Hause Vontobel können Anleger direkt von der Entwicklung der AKTIONÄR-Auswahl profitieren.

Börsen.Briefing Newsletter
Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und an der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Kostenlos.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatex AG, deren Tochtergesellschaft flatex Bank AG unter der Marke flatex Online-Brokerage betreibt. Die flatex Bank AG erhebt für den Handel in Finanzinstrumenten in der Regel von ihren Kunden Ordergebühren. Die flatex Bank AG hat mit Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach diese Institute den Status eines bevorzugten Partners von Hebelprodukten (Exchange Traded Products) haben und von ihnen emittierte Hebelprodukte durch die flatex Bank AG angeboten werden, die Kunden ohne oder mit reduzierten Ordergebühren handeln können. Die flatex Bank AG erhält in diesem Zusammenhang von Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC Vergütungen für den Vertrieb dieser Finanzinstrumente.