25.09.2019 Markus Bußler

Barrick Gold: Ziel erreicht

-%
Barrick Gold
Trendthema

Die Aktie von Barrick Gold muss heute zum Auftakt des Handels in Nordamerika zwar einen leichten Rücksetzer hinnehmen. Dennoch scheint das Papier des weltweit zweitgrößten Goldproduzenten seine Konsolidierung schon wieder überwunden zu haben und strebt nach oben. Einzig der Goldpreis bremst die Aktie etwas aus. Operativ läuft es bei dem Konzern. Und man ist bei einer anderen Baustelle am Ziel angekommen.

CEO Mark Bristow hat sich kürzlich auf dem Denver Gold Forum zu den Aussichten für das laufende Jahr geäußert: Die Produktion soll am oberen Rand der eigenen Prognose liegen, die Kosten eher am unteren Rand. Das gefällt dem Markt. Dazu kann Barrick Gold offensichtlich ein anderes Problem abhaken: Acacia Mining. Barrick Gold kann die Firma komplett übernehmen. Ein Urteil von Mitte September hat dafür den Weg geebnet. Acacia Mining Aktien werden nicht mehr gehandelt und sind von der Börse genommen worden. Aktionäre von Acacia haben dafür Aktien von Barrick Gold bekommen. „Wir besitzen jetzt 100 Prozent der Acacia-Aktien“, erklärte Barrick Gold in einem Statement gegenüber The East African. Ursprünglich wollte sich Barrick Gold Schritt für Schritt aus der Tochter zurückziehen. Doch die Streitigkeiten in Tansania zwischen der Regierung und Acacia haben zu einem Umdenken geführt. Barrick glaubt, die Probleme leichter lösen zu können, wenn Acacia wieder im Konzern integriert ist.

Barrick Gold (WKN: 870450)

DER AKTIONÄR geht nicht davon aus, dass Barrick Gold in den kommenden Jahren einen neuen Versuch unternehmen wird, Acacia wieder an die Börse zu bringen. Mark Bristow ist als Ex-CEO von Randgold Resources ein Afrika-erfahrener CEO. Er dürfte die Probleme zur Chefsache machen und lösen. Mag sein, dass sich Barrick von dem einen oder anderen Projekt trennen wird. Doch ein neuerlicher Spin-out erscheint aus heutiger Sicht unwahrscheinlich. Die Aktie selbst schielt bereits wieder in Richtung Jahreshoch. Bestätigt der Goldpreis seinen noch jungen Aufwärtstrend, der gestern mit dem Sprung über 1.520 Dollar eingeläutet worden ist, dann dürfte auch die Barrick-Aktie weiter Schwung aufnehmen.