Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
26.10.2020 Markus Bußler

Barrick Gold: Das kommt überraschend

-%
Barrick Gold

Gold startet kaum verändert in die neue Woche. Doch die Aktienmärkte stehen unter Druck und das zieht auch den Silberpreis mit nach unten. Silber hat eine weitaus stärkere Bedeutung in der Industrie und handelt deshalb zur Hälfte als Industriemetall. Neuerliche Lockdowns könnten auch die Silbernachfrage dämpfen. Spannend wird sicherlich, wie heute die Minenaktien eröffnen. Von dem weltweit zweitgrößten Goldproduzenten, Barrick Gold, kommen überraschende Nachrichten.

Ursprünglich sollte die Ostafrika-Tochter Acacia Mining ausgegliedert werden. Das Unternehmen war bereits in London gelistet. Doch ein Streit mit der Regierung Tansanias führte dazu, dass Barrick Gold letztlich Acacia Mining wieder in den Konzern integriert hat. Jetzt scheint man das Engagement in Tansania sogar ausbauen zu wollen. Barrick Gold hat zehn Explorationslizenzen erworben und will insgesamt acht Millionen Dollar in die Exploration investieren. Von einer Ausgliederung scheint aktuell nicht mehr die Rede zu sein. Im Gegenteil: Mark Bristow, CEO von Barrick Gold, plant North Mara und Bulyanhulu zu einem einheitlichen Minenkomplex zu machen und dort künftig mehr als 500.000 Unzen Gold zu produzieren. Das wäre nach den Kriterien von Barrick Gold ein Tier 1 Asset. Barrick will die Lebenszeit der bestehenden Minen verlängern und suche zudem nach neuen Möglichkeiten in Tansania.

Ein überraschender Zug. Doch nach der Einigung mit der Regierung nach einem monatelangen Streit scheint Barrick nun wieder Vertrauen in die Beziehungen zu Tansania zu haben. Und Tansania selbst wird die Auslandsinvestitionen gerne sehen. Zumal die Regierung gemeinsam mit Barrick ein Joint Venture bietet und am Erfolg von Barrick Gold mittlerweile deutlich stärker beteiligt ist als noch vor zwei Jahren. Eine Win-Win-Situation. Dagegen gibt es noch keine Neuigkeiten aus Papua-Neuguinea. Der Streit mit der dortigen Regierung ist nach wie vor nicht vom Tisch.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Barrick Gold.