Nutzen Sie Ihre 200 %-Chance!
29.10.2019 Fabian Strebin

Commerzbank überrascht mit guten Zahlen: Was sollten Anleger jetzt tun?

-%
Commerzbank

Die Commerzbank wollte ursprünglich am 7. November die Zahlen zum dritten Quartal veröffentlichen. Nun wurden überraschend bereits gestern erste Eckwerte bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte die Markterwartungen schlagen und die Anleger honorierten das Zahlenwerk.

Das Betriebsergebnis legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29 Prozent auf 448 Millionen Euro zu. Analysten gingen im Konsens von nur 353 Millionen Euro aus. Das Konzernergebnis zog mit 35 Prozent noch stärker auf 294 Millionen Euro an und lag damit ebenfalls deutlich über den Schätzungen der Analysten.

Die Anleger nahmen die Zahlen positiv auf und die Aktie ging mit plus 2,3 Prozent aus dem Markt. Die frühzeitige Veröffentlichung war nötig geworden, da die Zahlen deutlich von der Markterwartung abwichen. Ob die Commerzbank in den vergangenen Monaten absichtlich zu schwarzgemalt hat, oder sich die neue Strategie bisher nicht negativ auf das Geschäft ausgewirkt hat, lässt sich nicht eindeutig sagen. Fakt ist aber, dass die Erwartungen der Analysten im Jahresverlauf stark gesunken sind. Das zeigt ein Überblick bei Bloomberg.

DIe Zahlen zum dritten Quartal sind besser ausgefallen, als erwartet. Allerdings dürfte es sich nur um eine Momentaufnahme handeln. Deutschland befindet sich wahrscheinlich schon in der Rezession und die Kreditausfälle steigen. Gleichzeitig werden die Banken bei der Vergabe neuer Darlehen vorsichtiger und verschärfen die Vergabekonditionen. In so einem Umfeld sinken die Bankgewinne. Die Commerzbank dürfte sich davon auch nicht freimachen können.

Wer sein Geld langfristig und sicher anlegen möchte, macht um die Commerzbank deswegen lieber einen Bogen. Kurzfristig orientierte Anleger und Trader können aber eine Position aufbauen. Die Aktie hat gestern den Abwärtstrend, der seit Mai bestand, verlassen, und damit ein Kaufsignal generiert. Nun steht der Bruch der 100-Tage-Linie bevor. Negative Konjunkturmeldungen oder eine weitere Lockerung der Notenbankpolitik können die Aufwärtsbewegung aber schnell zunichte machen.
Commerzbank (WKN: CBK100)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8