++ 7 Favoriten und 3 Geheimtipps für Tech-Jäger ++
Foto: Allianz
11.10.2021 Thomas Bergmann

Allianz: Dicker Fisch in Spanien an der Angel

-%
Allianz

Wegen der Nullzinspolitik der Notenbanken sind Versicherer immer auf der Suche nach höherrentierlichen Anlagen, um den Kunden eine angemessene Verzinsung bieten zu können.  Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, konkurriert die Allianz jetzt um einen Anteil an Reintel, einem spanischen Glasfaserbetreiber.

Allianz, Axa, KKR, QIC, Vauban Infrastructure Partners hätten Berater hinzugezogen, die beim Verkaufsprozess von 49 % an Reintel, dem Glasfasergeschäft von Red Electrica de Espana, unterstützen sollen. Man berufe sich auf beteiligte Personen, die nicht genannt werden wollen.

Der Wert von Reintel könnte dem Bericht nach bei 1,2 bis 1,3 Milliarden Euro liegen. Erste Angeboten sollen bis zum 22. Oktober vorliegen.

Allianz (WKN: 840400)

Die Nachricht sorgt am Markt natürlich nicht für großes Aufsehen. Einmal gibt es mehrere Konkurrenten um den Anteil, andererseits hätte ein Deal zunächst kaum Auswirkungen auf die GuV. Langfristig sichert sich die Allianz aber gute Renditen, was wiederum die Kunden bei der Stange hält. DER AKTIONÄR wartet mit einer Neuempfehlung der Allianz wegen der unsicheren Gesamtmarktlage noch ab.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Sustainable - nachhaltig investieren

Mit Investments Geld zu verdienen UND gleichzeitig die Welt zu einem besseren Ort zu machen wird für viele Menschen immer wichtiger. Dafür wurden die ESG-Investment-Grundsätze entwickelt – Environment, Social, Governance. Inzwischen sind in den USA 120 Billionen Dollar in Aktien jener Unternehmen geflossen, die sich den ESG-Kriterien verschrieben haben. So weit, so gut? Keineswegs, sagt Terrence Keeley, Ex-Topmanager bei BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Keeley erklärt, weshalb mit den derzeit genutzten Mitteln die ESG-Ziele verfehlt werden, und zeigt auf, wie echtes Impact Investing wirklich gelingt. Ein spannender Diskussionsbeitrag zu einem brandaktuellen Thema, welches uns alle angeht.

Sustainable - nachhaltig investieren

Autoren: Keeley, Terrence
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 14.12.2023
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-938-8

Jetzt sichern