Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Allianz
11.10.2021 Thomas Bergmann

Allianz: Dicker Fisch in Spanien an der Angel

-%
Allianz

Wegen der Nullzinspolitik der Notenbanken sind Versicherer immer auf der Suche nach höherrentierlichen Anlagen, um den Kunden eine angemessene Verzinsung bieten zu können.  Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, konkurriert die Allianz jetzt um einen Anteil an Reintel, einem spanischen Glasfaserbetreiber.

Allianz, Axa, KKR, QIC, Vauban Infrastructure Partners hätten Berater hinzugezogen, die beim Verkaufsprozess von 49 % an Reintel, dem Glasfasergeschäft von Red Electrica de Espana, unterstützen sollen. Man berufe sich auf beteiligte Personen, die nicht genannt werden wollen.

Der Wert von Reintel könnte dem Bericht nach bei 1,2 bis 1,3 Milliarden Euro liegen. Erste Angeboten sollen bis zum 22. Oktober vorliegen.

Allianz (WKN: 840400)

Die Nachricht sorgt am Markt natürlich nicht für großes Aufsehen. Einmal gibt es mehrere Konkurrenten um den Anteil, andererseits hätte ein Deal zunächst kaum Auswirkungen auf die GuV. Langfristig sichert sich die Allianz aber gute Renditen, was wiederum die Kunden bei der Stange hält. DER AKTIONÄR wartet mit einer Neuempfehlung der Allianz wegen der unsicheren Gesamtmarktlage noch ab.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9